• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Bahn frei für die kleinen und die großen Sportler

31.08.2019

Wardenburg Einen Tag vorm 11. Wardenburger Sommerlauf stecken die Organisatoren rund um Stefan Siefken in der „heißen Phase“ der Vorbereitungen. Nachdem die Online-Anmeldemöglichkeit geschlossen wurde, über- traf die Beteiligung die kühnsten Erwartungen.

Über 900 Läuferinnen und Läufer haben sich bereits für die verschiedenen Strecken von 400 Meter bis zur „Königsdisziplin“, dem Halbmarathon über 21,1 Kilometer, eingeschrieben. „Das sind deutlich mehr als in den Vorjahren zum Anmeldeschluss“, so Siefken.

Wer den Anmeldeschluss verpasst hat oder sich aus sonstigen Gründen spontan zur Teilnehme entscheidet, für den besteht noch eine Chance: An diesem Samstag, 31. August, in der IGS Am Everkamp von 11 bis 14 Uhr oder noch am Sonntag bis eine Stunde vorm Start des jeweiligen Wettbewerbs werden noch Nachmeldungen entgegen genommen.

Bei den bisher gemeldeten Teilnehmern fällt eine Zahl besonders auf: Die Grundschule Wardenburg macht ihren Namen als „Sportfreundliche Schule“ alle Ehre. In die Starterliste des Schülerlaufs waren bis zum Online-Meldeschluss 78 Schüler eingetragen. Auch die übrigen Grundschulen der Gemeinde sowie die Kita Röbeler Straße beteiligen sich am 400 Meter-NWZ-Bambinilauf sowie am 1,5 km langen Schülerlauf.

Im Hinblick auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit ist das Thema Müllvermeidung eines der vordringlichsten Themen. Daher hat das Organisationsteam einen Weg gesucht, den Verbrauch von Plastikbechern weitestgehend zu vermeiden. Zusammen mit dem Autohaus Heinemann/Aral wurde eine Lösung gefunden: Die verwendeten Einwegtrinkbecher werden durch Mehrwegbecher ersetzt. Diese können dann nachgefüllt werden. Anschließend werden sie in extra dafür aufgestellten Behältern gesammelt, gereinigt und anschließend bei künftigen Veranstaltungen wieder eingesetzt.

Um Mithilfe werden die Anwohner und Zuschauer entlang der Laufstrecken gebeten: Sie sind aufgerufen, die Sportler mit Hilfe von Trillerpfeifen, Töpfen, Hupen, Musik oder Ähnlichem anzufeuern. Sollte es sehr warm sein, können die Zaungäste für kleine Abkühlungen sorgen - zum Beispiel mit Gartensprengern oder einem Eimer kaltem Wasser. Siefken bittet zudem die Anwohner, an diesem Tag die Straßen, auf denen gelaufen wird, von parkenden Autos frei zu halten.

Mit kurzfristigen Straßensperrungen muss immer wieder gerechnet werden in Bereichen Oldenburger Straße/Iburgsweg und Astruper Straße (nähe Huntebrücke).


Infos, auch zu einzelnen Strecken, unter   www.sommerlauf.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.