• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tennis: Wardenburger TC macht kurzen Prozess

22.07.2015

Landkreis Ohne Niederlage haben die Tennis-Frauen des Ganderkeseer TV ihre Meistersaison in der Verbandsklasse abgeschlossen.

Männer, Verbandsklasse: TC BW Delmenhorst - Ganderkeseer TV 6:0. Die Gäste, die von einigen Verletzungssorgen geplagt waren, konnten dem Vizemeister nicht einen Satz abringen. Ganderkesee schließt die Saison damit auf Rang drei ab.

Bezirksklasse: Emsteker TC II - Huder TV 6:0. Ihre dritte Niederlage in Folge kassierten die Huder zum Saisonabschluss. Einige Spiele waren zwar umkämpft, letztendlich verließen Michael Koberg (1:6, 3:6), Jan-Hendrik Heuer (4:6, 4:6), Leo Springer (3:6, 5:7), Kilian von der Lippe (2:6, 0:6), Koberg/Heuer (2:6, 0:6) und Springer/von der Lippe (5:7, 2:6) jeweils als Verlierer das Spielfeld. In der Abschlusstabelle belegen die Huder den vierten Platz (4:6 Punkte).

Männer 30, Bezirksklasse: Huder TV - TC Harpstedt 2:4. Durch diesen Auswärtssieg verdrängten die Harpstedter ihren Gegner vom dritten Tabellenplatz. Nach den Einzeln stand es zunächst 2:2. Michael Helmers (6:2, 6:3 gegen Michael Kunsch) und Moritz Tschörtner (7:6, 6:0 gegen Marco Oertel) gewannen für Hude, Jan Schäfer (6:4, 6:2 gegen Felix Lingenau) und Andre Weber (6:2, 6:0 gegen Arne Dolanec) punkteten für Harpstedt. In den Doppeln setzten sich jeweils die Harpstedter Paarungen Schäfer/Kunsch (6:3, 6:1 gegen Lingenau/Tschörtner) und Oertel/Weber (6:0, 6:2 gegen Helmers/Dolanec) durch.

Männer 40, Landesliga: TC Bad Rothenfelde - Wardenburger TC 0:6. Kurzen Prozess machten die Wardenburger mit ihren Gegnern und sicherten sich damit den Klassenerhalt. Bereits nach 60 Minuten lagen die Gäste durch Zweisatzsiege von Jörg Rohde (6:2, 6:1), Alexander Bruns (6:0, 6:0) und Helge Weber (6:1, 6:0) mit 3:0 in Führung. Nur Christian Hotze musste sich im Spitzeneinzel richtig quälen, ehe er sich nach dreieinhalb Stunden im dritten Satz mit den druckvolleren Aufschlägen und Grundlinienschlägen verdient durchsetzte (6:3, 4:6, 6:4). Angesichts des uneinholbaren Rückstands schenkten die Gastgeber die Doppel ab.

Frauen, Verbandsklasse: Ganderkeseer TV - TK Nordenham 5:1. Der Meister hat die Saison mit dem sechsten Sieg im sechsten Spiel standesgemäß abgeschlossen. „Das war erneut eine sehr gute Leistung“, lobte Ganderkesees Trainer Patrick Jersch. Im Spitzeneinzel setzte sich Kristina Quindt gegen Joana Wiemers nach Satzrückstand mit 4:6, 6:4, 6:0 durch. Auch Tanja Lindner (6:1, 7:5), Janne Hafermann (6:3, 6:0), Quindt/Lindner (6:4, 4:6, 6:3) und Teresa Fuchs/Hafermann (6:1, 6:2) punkteten für den GTV. Teresa Fuchs musste an Position drei die einzige Niederlage hinnehmen (0:6, 6:7).

Regionsliga: TSG Hatten-Sandkrug - TK Nordenham II 3:3. Beide Mannschaften schließen die Saison mit 7:1 Punkten ab – das bessere Spielverhältnis sichert den Gästen jedoch Meisterschaft und Aufstieg. Dennoch können die TSG-Frauen stolz auf eine starke Saison sein. Vor allem Livia Vogt, die als einzige Spielerin ungeschlagen blieb, trumpfte gegen Nordenham beim 6:0, 6:1 im Einzel sowie 6:4, 6:4 im Doppel an der Seite von Lisa Gast stark auf. Den dritten Zähler holten Svenja Harms/Nadine Brümmer im zweiten Doppel (6:3, 6:3).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.