• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Faustball: Wardenburgerinnen trotzen Gegnern und Hitze

30.05.2017

Wardenburg Jeweils mit 2:2 Punkten schlossen die Faustballer des Wardenburger TV und des TV Brettorf II den vierten Spieltag in der 2. Bundesliga Nord der Männer ab. Die Frauen des Wardenburger TV bestätigten noch einmal die bisherigen starken Saisoneindrücke und schlossen die Hinrunde mit zwei Siegen auf heimischer Anlage auf dem zweiten Rang ab.

Männer, 2. Bundesliga Nord: Wardenburger TV - MTV Diepenau 1:3 (11:4, 7:11, 7:11, 11:13). Im ersten Spiel des Tages ging es für die Gastgeber aus Wardenburg gegen das Schlusslicht. Im ersten Satz lief noch alles nach Plan für den Favoriten, der sich souverän mit 11:4 durchsetzte. Doch dann brachen die Gastgeber plötzlich ein, und es schlichen sich auf allen Positionen Unkonzentriertheiten ein. Diepenau hingegen steigerte sich, holte sich die nächsten beiden Sätze recht souverän und zeigte sich dazu in der Verlängerung des vierten Abschnitts auch noch nervenstark. „Wir haben das Spiel auch in der Höhe verdient verloren“, berichtete WTV-Spieler Julian Schödler.

MTV Diepenau - TV Brettorf II 0:3 (4:11, 7:11, 4:11). Im zweiten Spiel spielte kam die Reserve des TV Brettorf gegen Diepenau zum Einsatz. Der MTV konnte nicht an seine überzeugende Leistung der vorherigen Partie anknüpfen, was sicherlich auch an der Hitze lag. „Wir haben gar nicht schlecht gespielt, in einem gewissen Maß aber auch von den Fehlern des gegnerischen Angreifers profitiert“, fasste TVB-Spieler Benjamin Schwarze zusammen. Während Diepenau mit zunehmender Spieldauer platt war, spulten die Brettorfer ihr Pensum souverän herunter.

Wardenburger TV - TV Brettorf II 3:2 (5:11, 11:9, 11:8, 8:11, 11:6). Zum Abschluss traten die Landkreisnachbarn zum Derby gegeneinander an. Die Wardenburger waren nun zwar ausgeruht, begannen aber trotzdem so, wie sie ihr erstes Spiel gegen Diepenau beendet hatten: unkonzentriert und fehlerhaft. Brettorf nutzte das und gewann den ersten Satz. Mit der Umstellung auf Jörn Büsselmann am Rückschlag und Julian Schödler an der Angabe konnte Wardenburg dann die Partie drehen und die nächsten zwei Sätze für sich entscheiden. Die Gäste rafften sich anschließend mit einer Energieleistung noch einmal auf und erzwangen den Entscheidungssatz, doch hier lag dann der konditionelle Vorteil endgültig aufseiten des WTV.

Wardenburg schließt die Hinrunde auf Rang vier ab (8:8 Punkte), Brettorf ist Fünfter (6:10). Da selbst die beiden Teams auf den Abstiegsplätzen schon vier Pluspunkte auf dem Konto haben, dürfen sich die Landkreisler somit noch längst nicht sicher fühlen.

Frauen, 2. Bundesliga Nord: Wardenburger TV - Hammer SC 08 3:0 (11:6, 11:4, 11:8). Die Wardenburgerinnen waren bei ihrem bereits dritten Heimspieltag in dieser Saison den Gästen aus Westfalen klar überlegen. Sarah Lücken ließ mit ihren starken Angriffen dem Gegner kaum eine Chance, ins Spiel zu kommen. In der Abwehr zeigte Saskia Büsselmann trotz einer Fußverletzung eine starke Leistung.

Wardenburger TV - TK Hannover II 3:1 (11:8, 11:7, 8:11, 11:5). Der große Kader mit acht Spielerinnen machte sich in dieser Begegnung aus Sicht der Wardenburgerinnen bezahlt. „So konnten wir gut durchwechseln“, sagte WTV-Spielerin Ricarda Pieper. Hannover bäumte sich im dritten Satz noch einmal auf, doch im vierten Abschnitt hatten die Wardenburgerinnen wieder alles im Griff. „Unsere Mannschaft hat trotz der anstrengenden Bedingungen und der großen Hitze gut durchgehalten und sich den Gegnern und der Hitze widersetzt“, lobte Trainer Jörn Büsselmann.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.