• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wasserratte mit Brillenschwund

03.04.2008

WILDESHAUSEN „Eigentlich war ich schon immer eine Wasserratte – allerdings ohne Lust auf Wettkämpfe. Erst in den letzten Monaten ist Schwimmen zu meiner Lieblingssportart geworden“, schmunzelte Lina Britt Bajorat. Vor gut drei Jahren trat sie in den Schwimmverein Wildeshausen ein. Seitdem hat sich die Motivation bei der Neunjährigen grundlegend geändert. Sie hat Gefallen am Schwimmen gefunden und ist „heiß“ auf Training und Wettkämpfe.

Hinzu kommt eine Portion Stolz. Denn beim Wardenburger Ostermeeting schwamm sie die 100-Meter-Freistil in 1:28,06 Minuten, kam auf den zweiten Platz und schaffte auf Anhieb die Qualifikation für die Landesmeisterschaften im Mai in Hannover. „Das war schon nicht schlecht“, so die Neunjährige schmunzelnd. Zwar schwamm Lina Britt zuvor schon auf anderen Wettkämpfen. Doch erst jetzt konnte sie sich wegen ihres Alters dafür qualifizieren.

Zweimal in der Woche trainiert Lina Britt. Mit in der Gruppe, die von Eike Harnisch trainiert wird, ist auch Anna-Lena Hildebrandt. Die ebenfalls Neunjährige hat sich in Wardenburg auch für die Endausscheidung qualifiziert. Über 100-Meter-Freistil war Anna-Lena mit 1:26,07 Minuten etwas schneller als Lina Britt. „Das war knapp fünf Sekunden besser als vor 14 Tagen", sagte Anna-Lena stolz. Auch über 50-Meter-Freistil stand Anna-Lena mit 0:38,80 Minuten ganz oben. Sie kann jetzt in Hannover in beiden Disziplinen starten.

Zum Schwimmen kam Anna-Lena durch ihre Schwester Amelie. „Erst bin ich nur zu den Wettkämpfen von meiner Schwester mitgefahren, dann habe ich es selber probiert“, erzählt sie. Gemeinsam mit Lina Britt besucht das Talent die St.-Peter-Schule; beide werden im nächsten Schuljahr zum Gymnasium wechseln.

Allerdings gibt es bei den beiden einen Unterschied: Lina Britt hat im Vergleich zu Anna-Lena einen enormen Verbrauch an Schwimmbrillen. „Ich weiss nicht, woran es liegt“, sagte Lina Britt. „Manchmal fallen die auch einfach nur ab“, ergänzte die Neunjährige. Mittlerweile ist Lina Britt im Besitz der vierten Brille. Seitdem sie sie unter der Badekappe fixiert, ist die Verlustrate geringer. Beim Vergleichsmeeting am vergangenen Wochenende in Osnabrück hielt die Brille. Trainer Eike Harnisch registrierte erfreut, dass „Lina Britt die geschwommene Zeit aus Wardenburg bestätigte.“ Zudem war es ein gelungener Test für die Landesmeisterschaften.

Die Wettkämpfe fanden in Osnabrück auf 50-Meter-Bahnen „unter richtiger Turnieratmosphäre“ statt. Das Wildeshauser Krandelbad hingegen ist mit seinen 25-Meter-Bahnen eher klein. „Und außerdem teilen wir uns das Becken mit der Öffentlichkeit“, klagte Harnisch. Um so höher sind die Leistungen der Nachwuchskräfte zu werten.

Mehr Infos unter www.svwildeshausen.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.