• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

FUßBALL: Wenn Klatte will, kann er den VfL wieder betreuen

20.10.2007

WILDESHAUSEN „Es war ein produktives Gespräch“, fasste Willi Erdmann, Vorsitzender des VfL Wildeshausen, die Aussprache vom Donnerstagabend zwischen dem Kader der Fußball-Bezirksliga-Mannschaft und der Abteilungsleitung Fußball des VfL zusammen. Wenn heute alles im Sinne dieser Aussprache läuft, könnte Manfred Klatte am Sonntag beim Spiel gegen BV Bockhorn wieder an der Linie stehen, schaute Erdmann optimistisch in die Zukunft.

Zuvor aber muss Abteilungsleiter Otmar Jöckel noch das Gespräch mit (Ex-)Trainer Manfred Klatte suchen, der gestern von einer Schulfahrt aus Berlin zurück kam. Neben diesem sicher nicht leichten Gedankenaustausch soll es am heutigen Sonnabendmittag zu einem Gespräch zwischen der Abteilungsleitung, Manfred Klatte und dem Spielerrat der ersten Mannschaft kommen, dem Storven Schlicker, Marco Schrader, Daniel Pasker und Stefan Wagner angehören.

Schlicker war ein wenig enttäuscht vom Ergebnis des Gesprächs. Er hätte sich sofort ein klares Ergebnis und die Gewissheit gewünscht, dass Klatte wieder Trainer ist.

Abteilungsleiter Otmar Jöckel gestand ein, dass er den Wunsch des Teams respektiere, aber nicht unbedingt akzeptiere. Im Sinne der Sache und des Vereins würde er die Abteilung weiter führen. Er selbst will in dem Gespräch mit Klatte klären, wie zukünftig das angeknackste Verhältnis zwischen den beiden Männern funktionieren kann. Hier könnten auch eventuelle Missverständnisse aus dem Weg geräumt werden. Er machte aber auch deutlich, dass er sich nicht verbiegen werde. „Ich habe nichts zurückzunehmen, von dem was ich getan habe“, so Jöckel weiter.

Jöckel kann sich aber vorstellen, dass er sich etwas zurückzieht und in Zukunft nicht mehr so nah an der Mannschaft ist. Schwer gefallen ist ihm, Tom Surmann mitzuteilen, dass er die Verpflichtung rückgängig machen musste. Die Mannschaft übrigens hat sich für das Nichterscheinen beim Training am Dienstag bei Surmann entschuldigt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.