• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Weite Gebiete betroffen
EWE-Störung – Großleitstelle meldet Entwarnung

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

FERIENPASS: Wettkampf ist auch Werbung in eigener Sache

14.08.2008

GANDERKESEE Wer „Tischtennis“ bislang für eine wenig gefragte Randsportart hielt, der wurde am Mittwoch in der neuen Steinacker-Halle eines Besseren belehrt. 40 Kinder waren gekommen, um bei einem Schnupperkursus des TSV Ganderkesee zum Schläger zu greifen und bei einem Turnier um Preise zu wetteifern.

Zunächst allerdings war Geschick in ganz unerwarteten Disziplinen gefragt – beim Ball-Balancieren etwa, auf der Mini-Platte oder am Ball-Roboter. Möglichst vielfältig wolle man die Motorik fördern, sagte Jens Urbanski, der zusammen mit Marcus Kühn, Günther Trümpener, Dennis Stolle, Thorben Neunaber, Andreas Beneken, Dominik Urbanski und Paul Urbanski die Kinder betreute.

Das Turnier war zugleich Eigenwerbung für die Abteilung, die laut Urbanski Verstärkung im Schüler- und Jugendbereich gebrauchen könne (Trainingszeiten: montags ab 17 Uhr, mittwochs ab 16 Uhr in der neuen Steinacker-Halle). Vor allem gesucht: Mädchen, die gemeinsam mit den bereits aktiven jungen TSV-Spielerinnen eine Mannschaft bilden könnten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit Sachpreisen wurden schließlich die Erstplatzierten belohnt. In der Gruppe der älteren Jungen (ab zehn Jahren) siegte Maurice Hannek vor Malte Hannek, Marcel Saß und Julian von Weyhe. Bei den sieben- bis neunjährigen Jungen machte Daniel Suderburg das Rennen vor Kevin Tiet, Fynn Metzner und Tim Schmidt.

Die Konkurrenz der Mädchen sah Emmy Tiet vorn vor Britta Feuge. Platz drei teilten sich Tatjana Windhusen und Felicia Bollwerk. Bei den Minis gewann Thorben Warrelmann vor David Kloppenburg, Wiebke Treiber und Hannah Bielefeld.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.