• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Weser-Ems-Liga: Wichtiges Heimspiel für Steinberg-Schützlinge

19.03.2016

Landkreis In der Weser-Ems-Liga der Handballerinnen stehen an diesem Wochenende interessante Paarungen auf dem Spielplan.

TSG Hatten-Sandkrug - SC Ihrhove 07. Dem Tabellenstand nach steht die TSG Hatten-Sandkrug am Sonnabend um 17.30 Uhr in der Sporthalle an der Schultredde vor einer einfachen Aufgabe. Während das Team von Coach Andreas Dunkel im gesicherten Mittelfeld steht, stehen die Gäste als Vorletzter bereits mit dem Rücken zur Wand. So ist die Favoritenrolle eigentlich schon verteilt, doch taten sich die Gastgeberinnen damit häufig recht schwer. Ihrhove verfügt zwar über ein kampfstarkes Team, doch im Spielaufbau und besonders im Abschluss fehlt häufig die nötige Konzentration.

HSG Hude/Falkenburg II - HSG Varel-Friesland. Zum nächsten Spitzenduell erwartet die HSG Hude/Falkenburg II am Sonntag um 14 Uhr in der Sporthalle am Huder Bach den nur zwei Punkte zurückliegenden Tabellenvierten. Im Hinspiel konnte sich das Team von Trainerin Inge Breithaupt noch deutlich mit 32:26 durchsetzen, doch durch personelle Probleme konnten die Gastgeberinnen zuletzt nicht mehr so überzeugen. Mit vier Siegen in Folge können die Friesländerinnen zuversichtlich in diese Begegnung gehen und sich vielleicht durch einen weiteren Erfolg noch weiter nach oben orientieren. Wenn jedoch Breithaupt erneut eine spielstarke Mannschaft aus ihrer „Wundertüte“ heraus zaubert, dürften sich die Gastgeberinnen mit einem weiteren Erfolg den Platz an der Sonne sichern.

HSG Harpstedt/Wildeshausen - HG Jever/Schortens. Die so genannten Vier-Punkte-Spiele bei der HSG Harpstedt/Wildeshausen häufen sich, denn nach neun zum Teil völlig unnötigen Niederlagen rutschte das Team von Coach Udo Steinberg in den Tabellenkeller und ist nun im höchsten Maße abstiegsgefährdet. Nun kommt es am Sonntag um 15 Uhr in der Sporthall der Wallschule (Im Hagen) in Wildeshausen gegen die HG Jever/Schortens zum nächsten Endspiel um den Klassenerhalt, denn die Gäste liegen bereits scheinbar völlig abgeschlagen auf dem vorletzten Platz. Allerdings fehlen in Abwehrchefin Anna Görke und Vanessa Kniffki zwei wichtige Stützen.

SV SF Larrelt - TV Neerstedt II. Obwohl sich der TV Neerstedt II momentan noch im scheinbar gesicherten Mittelfeld befindet, könnte eine weitere Niederlage das Team von Trainerin Cordula Schröder-Brockshus wieder in den Abstiegsstrudel reißen. Deshalb will man am Sonntag um 16 Uhr mit einem weiteren Erfolg den Abstand zu diesen Rängen weiter vergrößern. In eigener Halle konnten sich die Neerstedterinnen noch deutlich mit 27:23 durchsetzen. Diesen Erfolg möchte die Mannschaft gern wiederholen. Schröder-Brockhus hat allerdings mit personellen Problemen zu kämpfen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.