• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wieking: „So reicht es einfach nicht“

21.11.2016

Wildeshausen Die Negativserie bei den Volleyballerinnen des VfL Wildeshausen setzt sich fort: In der Verbandsliga verloren die Wildeshauserinnen am Samstag auch das Kellerduell beim TV Cloppenburg II mit 0:3 (17:25, 22:25, 22:25), so dass sie in der Tabelle wieder auf den direkten Abstiegsplatz abrutschten.

„So reicht es einfach nicht für die Verbandsliga“, sagte VfL-Trainer Gunther Wieking. Auch im Vorfeld dieser Partie hatten die Wildeshauserinnen mit Personalproblemen zu kämpfen, die sich wie ein roter Faden durch die Saison ziehen. „Einmal konnten wir nur zu viert trainieren“, berichtete Wieking – einige Spielerinnen hätten Prüfungsstress, andere seien angeschlagen. Im Spiel selbst vermisste der Trainer dann auch noch die starke kämpferische Einstellung, die seine Mannschaft bei den Spielen zuvor gezeigt hatte. „Das Aufbäumen und die Stimmung haben diesmal leider gefehlt. Dann ist so eine Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten natürlich noch frustrierender“, hielt der VfL-Trainer enttäuscht fest.

Im ersten Satz lagen die Wildeshauserinnen schnell in Rückstand. Dank guter Aufschläge von Anika Thiel kamen die Gäste zur Satzmitte heran, mussten den Gegner dann aber wieder ziehen lassen. „Da haben wir uns durch leichte Fehler und Abstimmungsprobleme selbst rausgebracht. Außerdem haben wir in der Abwehr nicht genügend dagegengehalten“, erklärte Wieking. Ähnlich sei anschließend auch der Verlauf im zweiten Satz gewesen.

Erst im dritten Durchgang waren die Gäste von Anfang an hellwach und gingen zunächst auch in Führung. Dann aber kam der VfL aus einer Aufschlagserie des Gegners nicht heraus und geriet wieder in Rückstand. Die Aufholjagd beim Stand von 17:23 kam schließlich zu spät.

Bis zum 17. Dezember kann der VfL nun regenerieren, dann beginnt die Rückrunde mit zwei Heimspielen.

Aufstellung VfL: Sina Meyer, Franziska Lehmann, Anika Thiel, Ina Diephaus, Lea Schwuchow, Angela Bleyle und Louisa Willenborg.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.