• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

VfL-Trainer Iken nach 0:13-Packung verärgert

18.09.2018

Wildeshausen Durch ein 0:13 (0:7) bei der verlustpunktfreien JSG Emstek/Höltinghausen sind die A-Jugend-Fußballer des VfL Wildeshausen auf den letzten Tabellenplatz der Bezirksliga abgerutscht. Doch diese Tatsache ärgerte Trainer Maximilian Iken nur bedingt. Vielmehr monierte der Coach die Einstellung einiger Akteure.

„Wenn mir Spieler absagen, weil sie für die Schule lernen müssen, verstehe ich das. Aber wenn mir Spieler absagen, weil sie zu lange feiern waren, habe ich dafür kein Verständnis“, kritisierte Iken, dem lediglich zwölf Akteure zur Verfügung standen. „Den Jungs, die dabei waren, mache ich aber keinen Vorwurf“, betonte der VfL-Übungsleiter.

In einem einseitigen Spiel drückte Emstek durchgehend auf das Gaspedal. Bereits nach 54 Minuten führten die Gastgeber zweistellig. „Der Gegner war von Beginn an darauf gepolt, uns abzuschießen“, berichtete Iken. Tore: 1:0 Leon Tholen (2.), 2:0/6:0 Mehmet Dagli (7./41.), 3:0 Simon Middendorf (11.), 4:0 Johann Thobe (26.), 5:0/10:0 Linus Richter (37./54.), 7:0 Marcelo Bahia (44.), 8:0 Dmitrij Olejnikov (47.), 9:0/11:0 Hannes Olewicki (51./58.), 12:0 Steffen Hermes (70.), 13:0 Simon Eberfeld (81.)

Weitere Nachrichten:

JSG Emstek | VfL Wildeshausen | Bezirksliga

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.