• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tabellenführer Heidkrug ist eine Nummer zu groß

15.11.2017

Wildeshausen Ein Unentschieden hat das Badminton-Team des SC Wildeshausen am vergangenen Sonntag bei ihrem Bezirksligaprogramm in Cloppenburg eingefahren. Gegen den Tabellenführer blieb eine Überraschung dagegen aus.

BW Ramsloh - SC Wildeshausen 4:4. Dem Tabellendritten knöpften die Wildeshauser einen Punkt ab. Das Herrendoppel mit Philip Möllers und Andreas Kühling gewann mit 2:1 (21:12, 12:21, 21:15), das gemischte Doppel mit Kühling und Birgit Friemel sogar glatt in zwei Sätzen (21:10, 21:11). Ebenfalls erfolgreich waren Paulina Kowalska (21:16, 21:18) und Philip Möllers (21:18, 21:15) in ihren Einzelbegegnungen. Fast hätte es sogar mit dem zweiten Saisonsieg geklappt. Doch Detlef von Döllen musste sich in seinem Einzel knapp gegen Michael Meyer geschlagen geben (17:21, 20:22).

TuS Heidkrug - SC Wildeshausen 7:1. Keine Chance hatte die Mannschaft aus der Kreisstadt gegen den starken Tabellenführer vom TuS Heidkrug. Ohne einen Punktverlust waren die Delmenhorster bisher durch die Saison marschiert – und die Serie endete auch gegen den SC nicht. Den Ehrenpunkt verbuchte das Herrendoppel Möllers/Kühling, das sich in einem spannenden Entscheidungssatz durchsetzte (21:11, 17:21, 21:18). In den weiteren Begegnungen gab es kaum eine Chance, dem Ligaprimus gefährlich zu werden. Hinzu kam noch eine Verletzung im gemischten Doppel der Wildeshauser. So musste, nach gutem ersten Satz, der zweite aufgegeben werden.

In der Tabelle hat sich für den SC wenig getan. Der Zähler aus dem Ramsloh-Spiel erhöht das aktuelle Konto auf 5:11. Damit reicht es momentan für den sechsten Rang.

Weitere Nachrichten:

BW Ramsloh | TuS Heidkrug