• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Basketball: Wildeshausen lässt Dreier regnen

17.01.2018

Wildeshausen Gegen diesen Dreierregen konnten ihre Gegenspieler nichts ausrichten: Alexander Grote (vier Treffer) und Borchert Finke (fünf) haben im Heimspiel gegen den BV Essen neun der insgesamt zehn verwandelten Dreipunktewürfe erzielt und ihrem Team damit einen 90:72 (46:37)-Erfolg gesichert. Dadurch zog der SC Wildeshausen in der Tabelle der Basketball-Bezirksliga am Gegner vorbei und verbesserte sich auf Rang fünf. Bereits an diesem Mittwoch (20 Uhr) steht bei Tabellenführer TSV Quakenbrück II ein Nachholspiel an. „Nur wenn wir einen Sahnetag haben, gibt es vielleicht eine Möglichkeit, zu gewinnen“, sagt SC-Sportchef Michael Haake.

Bevor es losging, stand Spielertrainer Edward Brouwer vor der ungewohnten Situation, dass am Spieltag keine Absagen erfolgt waren. Zuletzt hatten immer wieder SC-Akteure kurzfristig passen müssen. Somit standen elf Spieler für die Wildeshauser auf dem Berichtsbogen, die mit Ausnahme von Youngster Alessandro Bianchi auch alle zum Einsatz kamen. „Demnächst müssen wir Leute vor den Spielen aus dem Kader streichen, wenn Andre und Pascal Pavel sowie Christian Wendeln wieder fit sind“, freut sich Haake über die Auswahl: „Dies ist vor allem mit Hinblick auf die nächste Saison wichtig.“

Dennoch mussten die Hausherren ein schwieriges erstes Viertel überstehen. Das lag vor allem daran, dass die Gäste aus Essen mit einer sehr hohen Wurfquote überraschten. Nach sechs Minuten sah sich Brouwer gezwungen, eine Auszeit zu nehmen, weil die Gästeführung zu diesem Zeitpunkt auf fünf Punkte angewachsen war (13:8). Dreier von Marcel Pavel und Grote sorgten aber dafür, dass Wildeshausen zum Viertelende nur mit 20:21 hinten lag.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der 11. Minute holte Dani Morina die erste Führung für den Sport-Club (23:21). Kurz darauf folgte die beste Phase der Hausherren, als sie den Vorsprung mit einem 15:0-Lauf auf 42:26 erhöhten. „In dieser Phase hat mir vor allem Philipp Weihs viel Spaß gemacht. Er hat keine Punkte erzielt, aber gegen den generischen, körperlich überlegenen Center sehr gut dagegengehalten und einige wichtige Rebounds geholt“, lobte Brouwer den Jugendspieler.

Beim 59:45 in der 26. Minute schien die Partie gelaufen, aber der Gegner ließ sich nicht abschütteln. Acht Minuten vor dem Ende waren die Gäste auf sieben Punkte herangekommen (54:61). Borchert Finke streute zwei schnelle Dreier und Pavel einen Zweier ein – 13 Zähler Vorsprung. Danach stellte der Gästecoach auf Mannverteidigung um. „Wenn wir etwas gut können, dann ist es die Offensivarbeit gegen Mannverteidigung“, freute sich Grote, der das Ergebnis mit seinem Team in die Höhe schraubte.

SC: Alkanat, Baal, Bianchi, Brouwer, B. Finke 28, R. Finke 13, Grote 29, Hoffmann 2, Morina 7, M. Pavel 11, Weihs.

Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2460
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.