• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Entscheidung im letzten Gruppenspiel

30.07.2019

Wildeshausen Paul Schütte und Van Linh Nguyen hatten nur ein Ziel vor Augen: Sich den Titel der ersten Stadtmeisterschaft im Beachvolleyball der Herren zu sichern. Es gelang ihnen schließlich mit einem entscheidenden Sieg im letzten Spiel des Tages, indem sie jedem Ball nachgingen und gegnerische Blockversuche mit präzisen Angriffsschlägen überwanden.

Doch nicht nur Schütte und Nguyen können sich seit Sonntag Stadtmeister nennen, sondern auch Manuela Straupe und Marc Zimmerningkat. Sie setzten sich gegen ihre Konkurrenz, bestehend aus Mix- und Damenteams, durch.

Der zweite Tag der Stadtmeisterschaft im Beachvolleyball, die der VfL Wildeshausen geplant und organisiert hatte, stand ganz im Zeichen der Zweierteams. Insgesamt zehn traten an. Am Tag zuvor waren Mannschaften mit jeweils vier Spielern angetreten.

Zudem setzten sich am Sonntag die Teams überwiegend aus Akteuren zusammen, die bereits seit langer Zeit in Sportvereinen Volleyball spielen, während am Samstag vor allem Freizeitsportler antraten. Deshalb entschloss Mitorganisator Frank Gravel, der mit seinem Sohn Leon Gravel ebenfalls am Turnier teilnahm, das Regelwerk am Sonntag strenger auszulegen. Dazu hatte er die zehn Duos in eine Herrengruppe mit vier Teams und zwei Damen-/Mix-Gruppen mit jeweils drei Mannschaften aufgeteilt.

Bei den Herren wurde der Titel im letzten Gruppenspiel entschieden. Paul Schütte und Linh Nguyen, die den einfallsreichen Teamnamen „Bündnis 1,90/Die Hünen” trugen, traten gegen Leon und Frank Gravel an. Bis zu diesem Zeitpunkt standen beide Duos mit einer makellosen Bilanz dar. Doch Schütte und Nguyen spielten souverän und siegten mit 2:0.

Ähnlich verdient gewannen Manuela Straupe und Marc Zimmerningkat („Drei sind einer zu viel“) ihr Finalspiel gegen die „Cornys“ mit 2:0 in den Sätzen, nachdem sie im ersten Spielabschnitt zunächst aussichtslos zurücklagen.

Der Leiter der Volleyballabteilung Lothar Schulz machte deutlich: „Bei einem solchen Event steht der Spaß im Vordergrund. Ich bin mit dem gesamten Turnier sehr zufrieden.“ Außerdem stellte Schulz eine erneute Austragung in Aussicht: „Zum nächsten Jahr werden wir das Turnier wahrscheinlich wieder organisieren. Vielleicht kann es sogar im Rahmen der Feierlichkeiten zum 750-jährigen Bestehen der Stadt Wildeshausen stattfinden.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.