• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wildeshausen bejubelt Klassenerhalt

15.03.2016

Wildeshausen In der Volleyball-Landesliga der Herren war der VfL Wildeshausen erfolgreich.

VG Delmenhorst/Stenum II - VfL Wildeshausen 0:3 (17:25, 23:25, 17:25). Mit einer soliden Leistung holten sich die Wildeshauser Volleyballer am Sonnabend in Delmenhorst die notwendigen Punkte zum Klassenerhalt und schickten den Gegner aus Delmenhorst in die Abstiegsrelegation.

Vor dem Spiel war nach den Ergebnissen in Ofen und Delmenhorst klar, dass der VfL mindestens einen Punkt brauchte, um die Klasse zu halten. Für diesen Punkt waren zwei Satzgewinne notwendig. In die Karten spielte den Wildeshausern, dass die Delmenhorster im ersten Spiel bei der knappen Fünfsatzniederlage Körner gelassen hatten und lediglich über einen Wechselspieler verfügten.

Im ersten Satz legte der VfL gleich gut vor. Aus einem 1:2 holten sich die Wildeshauser mit guten Aufschlägen eine 10:4-Führung. Mit Maik Backhus als Libero stand die Annahme stabil, und so konnte Wildeshausen den Vorsprung bis zum Satzende halten.

Im zweiten Satz sorgte Fabian Muhle mit guten Aufschlägen schnell für einen 5:0-Vorsprung, ehe Delmenhorst zum 9:9 ausgleichen konnte. Bis zum 18:17 für den VfL konnte sich kein Team absetzen. Dann machte Delmenhorst drei Punkte am Stück und die Gäste befürchteten schon Böses. Doch anschließen ging Fabian Muhle zum Aufschlag und setzte die Delmenhorster Annahme unter Druck. Bis zum 24:20 sorgte er für vier Satzbälle. Den ersten konnte Delmenhorst mit einem glücklichen Netzroller abwehren. Anschließend blieb Torben Dannemann zweimal in Folge im gegnerischen Block hängen. Nach einer weiteren Auszeit verwandelte Paul Schütte den nächsten Angriff zur 2:0 Satzführung und damit zum Klassenerhalt.

Im dritten Satz wechselten die Wildeshauser noch fleißig durch, waren aber von den Delmenhorstern nicht mehr zu stoppen. Die Wildeshauser brauchten nur noch den Ball im Spiel halten und holten sich den glatten 3:0 Sieg und damit den direkten Klassenerhalt. Den muss sich der Gegner aus Delmenhorst jetzt über den Umweg der Relegation sichern, damit es auch im nächsten Jahr wieder zu einem Nachbarschaftsderby kommt.

VfL: Helge Mildes, Frank Gravel, Fabian Muhle, Maik Backhus, Paul Schütte, Torben Dannemann, Marco Backhus, Phillip Ahlers, Jannik Eggers, Conrad Kramer, Leon Gravel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.