• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

„Von der ersten bis zur 90. Minute konzentriert sein“

30.09.2017

Wildeshausen Alles andere als ein Sieg der Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen beim SV Eintracht Wiefelstede am Sonntag (15 Uhr, Sportplatz am Breeden) wäre beim Blick auf die Tabelle eine Überraschung: Der Zweite fährt zum 14., der VfL stellt den besten Angriff und die zweitbeste Abwehr, während Wiefelstede die meisten Gegentore kassiert hat und offensiv zum unteren Drittel der Bezirksliga gehört.

Wildeshausens Trainer Marcel Bragula warnt dennoch: „Wiefelstede spielt seit acht Jahren durchgängig in der Bezirksliga. Wir unterschätzen niemanden, sie können mehr als der Tabellenplatz aussagt und kämpfen genauso um Punkte wie wir.“

Bragula erwartet einen tiefstehenden Gegner, der hinten kompakt steht und kontern will: „Wir müssen wie zuletzt die richtigen Lösungen in der Offensive finden, ohne die eigene Defensive zu vernachlässigen.“

Wie dies genau gelingen soll, verriet Bragula noch nicht: „Wir beobachten alle Gegner und haben uns im Training dementsprechend vorbereitet. Alle wissen, dass es nicht auf Schönspielerei ankommt, sondern die Zweikämpfe gewonnen werden müssen und von der ersten bis zur 90. Minute konzentriert zu Werke gegangen werden muss.“

Nach dem 4:0-Heimsieg am vergangenen Wochenende gegen Delmenhorst sieht Bragula seine Mannschaft in guter Form: „Wir haben den richtigen Plan und die Spieler stehen auf den richtigen Positionen. Es gibt keinen Grund für große Veränderungen.“

Auch die Stimmung und die Trainingsbeteiligung stimmen: „Bei der ersten Mannschaft gehe ich grundsätzlich von einer guten Trainingsbeteiligung aus. Die Spieler halten auf dem Platz und auch außerhalb zusammen. Dieser gute Teamgeist spiegelt sich auch auf dem Platz wieder.“

Für den VfL ist es der Auftakt zu einer Englischen Woche: Am 3. Oktober kommt BW Bümmerstede zum Nachholspiel ins Krandel-Stadion, ehe am 8. Oktober das Spitzenspiel ansteht: Der aktuelle Spitzenreiter SV Brake kommt zum VfL. Das Team aus der Wesermarsch hat bisher alle seine sieben Spiele gewonnen. Die Wildeshauser Bilanz ist jedoch ebenfalls makellos: Sechs Siege aus sechs Spielen.