• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

„Wollen nicht nur das Stadion bestaunen“

15.09.2017

Wildeshausen Nach dem Ausfall der Partie gegen BW Bümmerstede am vergangenen Wochenende treten die Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen bereits an diesem Freitag bei SV Wilhelmshaven an (20 Uhr). „Wir haben das Wochenende gar nicht genutzt, sondern mussten pausieren“, ärgert sich VfL-Trainer Marcel Bragula. „Das hat mir überhaupt nicht gepasst. Bei einem Lauf, wie wir ihn im Moment haben, bleibt man gerne im Rhythmus – wir hätten gerne gespielt.“

Auch die Vorbereitung unter der Woche sei eingeschränkt gewesen. „Es ist etwas schwieriger, wenn man ohne Kunstrasen planen muss“, sagt der Coach. Trotzdem: „Wir lassen uns davon nicht beeinflussen.“

Nun liege der Fokus klar auf der Partie am Freitagabend im Wilhelmshavener Jadestadion: „Die Spielvorbereitung war schwieriger“, erzählt der Wittekind-Trainer. Eigentlich binde er gerne die Stärken und Schwächen des Gegners ein. Teams, die sagen würden, dass sie nur auf sich schauen, unterstelle er, dass sie „keinen Bock haben, sich vorzubereiten“, so der Trainer.

Im Grund habe Wilhelmshaven einen guten Kader – aber es seien selten alle da. „Die Mannschaft gehört ganz nach oben, unter die Top drei“, meint Bragula. Aber: „Sie haben nie alle Spieler beisammen, obwohl sie einen Riesenkader haben.“ Am vergangenen Wochenende habe er sich das Spiel des SVW gegen den VfB II (0:2) angeschaut: Oldenburg habe verdient gewonnen, so der Coach, aber: „Es haben sechs, sieben Leistungsträger gefehlt – das erschließt sich mir nicht.“ Insofern sei Wilhelmshaven getrost als „Wundertüte“ zu bezeichnen.

„Sie sind heimstark“, weiß Bragula. Dennoch fahre seine Truppe nicht nach Wilhelmshaven, um das Stadion zu bestaunen. „Wir haben bereits in der Landesliga und im Pokal gegen die Mannschaft gespielt – wir kennen die Gegebenheiten“, sagt der VfL-Coach und fügt hinzu: „Es wird eine schwere Aufgabe.“ Und so will der Wildeshauser Trainer auch nichts von einem Favoritenstatus hören: „Dagegen verwehre ich mich“, betont er.

Auch die kurzfristige Diskussion um heruntergefallene Schutzkappen des Flutlichts in Wilhelmshaven stören Bragula nicht. „Deswegen fällt kein Spiel aus.“ Zwar könne das Heimrecht kurzfristig geändert werden, aber: „Wir wollen das nicht zum Thema machen – das Wetter ist gut angesagt.“