• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Bezirksmeisterschaft: Schützen geht ein Licht auf

06.12.2017

Wildeshausen Begeistert zeigten sich die Bogenschützen bei der Bezirksmeisterschaft von der Sporthalle in Wildeshausen. Grund dafür war die gute Beleuchtung in der Halle, welche den 160 Schützinnen und Schützen zwischen neun und 83 Jahren tolle Ergebnisse ermöglichte. Das Hallen-Debüt des Vereins Bogensport Wildeshausen, der dieses Turnier anlässlich seines 25-jährigen Bestehens zum ersten Mal ausrichtete, war damit ein voller Erfolg.

Einige Schützen schossen in der Sporthalle Im Hagen höhere Ergebnisse als in der Sporthalle Petersfehn, wo seit rund zehn Jahren dieses Turnier bei gelblicher Beleuchtung geschossen wird.

Wildeshausens Bürgermeister Jens Kuraschinski hatte die Veranstaltung besucht und lobte die Schützen. Dann ließ er sich den Unterschied der einzelnen Bogenklassen erklären – und griff auch selbst zum Schießgerät. „Ich bin aber eher ein Knallschütze“, sagte Kuraschinski, der als Sportschütze zu Gewehr oder Pistole greift.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Wildeshauser Schützen holten mit Melanie Kruse und Klaus Weißer (beide Compoundbogen) sowie Philip Vosteen mit dem Blankbogen drei erste Plätze. Erwin Meier wurde mit 481 Ringen Zweiter hinter Dieter Wagner (493 Ringe/Elsflether SV) und vor Rainer Kennecke (478 Ringe/BS Delmenhorst).

Über den dritten Platz in der Jugendklasse weiblich konnte sich bei ihrer ersten Bezirksmeisterschaft Mareike Grohe (457 Ringe) freuen.

Zu den jüngsten Teilnehmern gehörten die neunjährige Lilith Pison (STV Wilhelmshaven) und der neunjährige Tizian Kutzner (Braker TV), die beide beachtliche Ringzahlen erreichten. Zu den bundesweit ältesten Bogenschützen zählte die 82-jährige Christa Elfers (Oldenburger Schützenverein). Sie landete mit 314 Ringen auf dem dritten Platz in der Altersklasse.

Die Landesmeisterschaft, für die sich die Wildeshauser Schützen alle qualifiziert haben, wird im Januar in Bersenbrück ausgetragen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.