• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Deshalb ist die Wildeshauserin eine Vereinsheldin

13.11.2018

Wildeshausen Nichtsahnend betrat Anneke von der Ecken die Sporthalle an der Wallschule. Ein Tag wie jeder andere, dachte sich die 18-jährige Wildeshauserin, während sie das Aufwärmen ihrer Gymnastikgruppe vom SC Wildeshausen koordinierte.

Großer Einsatz

Als es dann plötzlich hieß, dass sie in die andere Hallenhälfte kommen sollte, stieg die Aufregung in den Reihen der Kinder. Denn auf der anderen Seite wartete eine Überraschung auf die 18–Jährige. Geschäftsführer des Vereins, Volker Jaentsch, hatte sie im Rahmen der landesweiten Aktion „Ehrenamt überrascht“ vom Landessportbund nominiert. Der SCW hat sich aufgrund ihres Einsatzes als Übungsleiterin mehrerer Teams, als Kampfrichterin und aufgrund ihres FSJ’s beim SCW entschieden, die Wildeshauserin als „Vereinsheldin“ für die Ehrung vorzuschlagen.

Urkunde und Überraschungen

Enrico Stieger und Tamino Büttner vom Kreissportbund überreichten von der Ecken eine Urkunde und eine Überraschungskiste mit allerlei nützlichem Inhalt für die nächsten langen Tage in der Sporthalle.

Denn die hat die 18-Jährige genug. Seit dem sie vier oder fünf ist, überlegt sie mit einem Lächeln im Gesicht, ist sie im Verein aktiv. Mit sechs Jahren fing sie an mit dem Tanzen, auch Turnen und Akrobatik haben ihr schon immer gefallen. „Den Trainerassistentenschein habe ich dann mit 13 gemacht und angefangen, die jungen Leistungsturner des Vereins zu trainieren. Ein Jahr später habe ich die Tanzgruppe übernommen“, erzählt sie. Die Übungsleiterlizenz folgte dann mit 15 Jahren. Jetzt trainiert sie drei Tanz- und zwei Turngruppen im Verein. „Das sind sieben Trainingseinheiten die Woche, die ich begleite.“

Am Anfang der Karriere

Dabei steht die junge Frau noch ganz am Anfang ihrer Karriere. Im Sommer erst hat sie ihr Abitur gemacht und dann, wie soll es auch anders sein, ein FSJ beim SCW angefangen. „Durch die Arbeit bin ich auch öfters an meiner alten Schule und betreue Schul- und Sport-AGs“, berichtet sie.

Neben der Arbeit spielt sie Volleyball im Verein und engagiert sich in der katholischen Kirche. „Ich bin in der Regel sechs Tage die Woche in der Halle, und wenn Spiele sind, natürlich auch am Sonntag“, sagt von der Ecken immer noch überrascht von plötzlichen Ehrung.

Nathalie Langer Volontärin, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.