• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Erfolg: SC-Sportlerinnen beeindrucken bei Dance Cup

02.12.2017

Wildeshausen Gleich doppelt war die Turnabteilung des SC Wildeshausen mit seinen Gruppen am vergangenen Wochenende unterwegs. Beim NTB Dance Cup in Etelsen und dem Bezirksfinale des Turnnachwuchses in Schortens erzielten die Sportlerinnen tolle Ergebnisse.

Besonders die Ausbeute beim Dance Cup im Landkreis Verden konnte sich am vergangenen Samstag sehen lassen. 13 Mal traten die Wildeshauser in den verschiedenen Wertungsklassen an – zwölf Mal landete der SC auf dem Podest und jubelte dabei gleich neun Mal mit der Goldmedaille um den Hals. Besser hätte es für die Wildeshauserinnen gar nicht laufen können, das intensive Training im Vorfeld machte sich mehr als bezahlt.

Im Solowettbewerb landete Saskia Himmel (Jugend) auf dem zweiten Platz, Anneke von der Ecken (18+) gelang der Sprung auf Rang eins. Auch im Duo lief es für den SC nach Plan. Goldmedaillen gab es für „Sodita“ (Kinder I), „Meyla“ (Kinder II), „Elastica“ (Jugend) und „Emisa“ (18+), In der Jugendklasse machte „Marleena“ den Doppelerfolg mit Silber perfekt, Rang sechs ging an „Jo-Lo“.

Auch in der Petit Group war der SC in der Starterklasse Kinder gleich doppelt auf dem Podest vertreten. „Colorfoul“ siegte, „No Name“ landete auf dem Bronzeplatz. Ebenfalls auf Platz eins behauptete sich „Milagro“ (18+). Auch in den Gruppenwettbewerben riss die Siegesserie nicht ab. Die „Dancing Bumblebees“ (Kinder) und „Coloridas“ (Jugend) waren nicht zu schlagen und jubelten am Ende über die Goldmedaille.

Zeitgleich trafen sich am Samstag die Nachwuchs-Turnerinnen zum Bezirksfinale in Schortens. Am Besten für den SC Wildeshausen schnitt Lu Kröger ab. Im Wettbewerb der Siebenjährigen verbesserte sie sich an allen Geräten und erhielt die beste Wertung am Balken und Sprung. Vorher hatte sie mit einem Platz unter den besten Acht geliebäugelt – umso größer war die Freude über den Vizetitel. Fiona Hartmann landete nach der besten Wertung am Reck auf Rang zwölf.

Für Michelle Herbst, die ihren zweiten Wettkampf überhaupt bestritt, reichte es für Platz 15 bei insgesamt 25 Starterinnen.

Im Jahrgang 2008 zeigte sich SC-Starterin Sinja Petrat gegenüber den letzten Wettkämpfen deutlich verbessert und wurde Sechste. Janina Grave (Jahrgang 2009) stürzte am Balken und erreichte den 21. Platz. Die Trainerinnen Catharina Cording und Angela Fast zeigten sich zum Abschluss des Wettkampfjahres zufrieden mit den Leistungen.

Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2468
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.