• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Gegner mit ähnlicher Strategie

26.08.2017

Wildeshausen Lange hat es dieses Duell nicht mehr in einem Pflichtspiel unter freiem Himmel gegeben: In der Fußball-Bezirksliga empfängt der VfL Wildeshausen an diesem Sonntagnachmittag den VfL Stenum. Anstoß im Krandel-Stadion ist um 15 Uhr. Sollte der Hauptplatz des Stadions noch nicht wieder freigegeben sein, was bis Freitagmittag noch nicht feststand, wird die Partie auf einem Nebenplatz angepfiffen.

„Ich freue mich sehr auf dieses Spiel“, betont Stenums Trainer Thomas Baake. „Die Duelle im Krandel waren schon immer etwas Besonderes.“ Dabei blickt der Stenumer sogar auf eine sportliche Vergangenheit im gegnerischen VfL-Trikot, denn Baake lief als Spieler selbst schon für Wildeshausen auf, feierte unter anderem den Aufstieg in die Bezirksliga. „Ich kenne immer noch viele Verantwortliche, zu denen ich einen sehr guten Draht habe“, so Baake.

Historie

Das Duell zwischen den beiden Landkreisclubs VfL Wildeshausen und VfL Stenum hat es letztmalig in der Saison 2012/2013 gegeben. Damals setzte sich Wildeshausen sowohl auf eigenem Platz (1:0) als auch in Stenum (2:0) knapp durch.

Insgesamt gab es in diesem Jahrtausend zehn Punktspiele in der Kreisliga, in der damaligen Bezirksklasse sowie in der Bezirksliga zwischen Wildeshausen und Stenum. In dieser Historie liegen die Stenumer mit sechs Siegen und einem Torverhältnis von 25:12 übrigens vorne. Einmal gab es ein Unentschieden, drei Mal gewann Wildeshausen. Die Kreisstädter triumphierten ferner bei der Hallenkreismeisterschaft 2013 im Zwischenrundenspiel mit 5:0.

Nicht größer als vor anderen Spielen sind indes die Emotionen, die bei Wildeshausens Trainer Marcel Bragula geweckt werden. „In meiner Trainertätigkeit haben wir noch nie gegen Stenum gespielt“, sagt der Coach. Was allerdings nichts daran ändert, dass er dem Gegner im Vorfeld großen Respekt zollt. „Was die Stenumer in der Vergangenheit geleistet haben ist schon stark.“ Dazu sieht er beim gegnerischen sowie seinem Verein einige Parallelen. „Wir ähneln uns schon in der sportlichen Ausrichtung und in der Vereinsphilosophie“, sagt Bragula. Und auch die Mannschaften würden sich gleichermaßen durch eine hohe Mentalität auszeichnen.

Auch wenn die aktuelle Tabelle nach zwei Spieltagen – Wildeshausen ist Spitzenreiter mit sechs Punkten, Stenum mit erst einem Zähler auf Rang elf – die Gastgeber in die Favoritenrolle drängt, wissen beide Trainer die Ausgangssituation richtig zu bewerten. „Das Auftaktprogramm ist überhaupt nicht vergleichbar“, sagt Bragula. „Wir hatten zwei sehr starke Gegner und haben gegen beide gar nicht so schlecht gespielt. Mit etwas mehr Glück hätten wir auch schon vier Punkte haben können“, bilanziert Baake die Auftritte seiner Stenumer in Obenstrohe (0:1) und gegen den VfB Oldenburg II (3:3).

Für das Spiel in Wildeshausen „ist alles möglich“, glaubt der Trainer der Gäste. Und auch Bragula rechnet mit einem knappen Spiel. „Kleinigkeiten werden entscheiden. Die Qualität der beiden Kader schätze ich auch in etwa gleich stark ein. Das wird eine Standortbestimmung.“

Bei den Wildeshausern hat sich die personelle Lage wieder etwas entspannt. Die beiden Torhüter Sebastian Pundsack und Felix Dittrich stehen genauso wieder zur Verfügung wie Mittelfeldspieler Sascha Görke. Die Stenumer müssen weiterhin auf Fynn Dohrmann, Dierk Fischer und Arnold Koletzek verzichten, außerdem fällt Lennart Höpker mit einem dicken Knöchel aus. „Wir sind trotzdem gut aufgestellt“, sagt Thomas Baake. Er erwartet „ein offenes und taktisch geprägtes Spiel mit großem Einsatzwillen beider Mannschaften“.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.