• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Heimpleite verdirbt Feierlaune nur kurz

27.05.2019

Wildeshausen Diesen klitzekleinen Fleck auf ihrer ansonsten meisterlich weißen Weste konnten die Fußballer des VfL Wildeshausen einigermaßen verkraften: Am Sonntag verlor der künftige Landesligist sein letztes Heimspiel in dieser Bezirksliga-Saison gegen BW Bümmerstede mit 2:3 (1:1). Für die Wildeshauser, die bereits seit zweieinhalb Wochen als Meister feststehen, war es zugleich die einzige Pleite in dieser Spielzeit im Krandel-Stadion. „Damit können wir unter diesen Umständen dann auch mal leben“, erklärte VfL-Trainer Marcel Bragula. Denn im Anschluss an die Partie nahm seine Mannschaft nicht nur viele Glückwünsche entgegen, sondern aus den Händen von Staffelleiter Frank Schule auch die Meistertrophäe.

„Insgesamt war es eine überragende Saison. Jetzt wird gefeiert“, kündigte Bragula an. „Wir hätten unseren Fans gerne ein Geschenk in Form eines Heimsiegs gemacht“, sagte VfL-Verteidiger Jannik Wallner, für den es der letzte Einsatz im Trikot der ersten Mannschaft war. Der 29-Jährige wird in Zukunft kürzer treten und mit einigen ehemaligen Mitspielern in der zukünftigen „Vierten“ kicken. Vor der Partie wurde Wallner verabschiedet: Abteilungsleiter Ottmar Jöckel überreichte einen Blumenstrauß, und auch eine Nachwuchsmannschaft des VfL überraschte den seit 2008 für die erste Herren aktiven Wallner mit einem Geschenk.

„Sicherlich hätte ich mir ergebnistechnisch einen schöneren Abschied gewünscht. Insgesamt war die Saison aber perfekt – ein guter Zeitpunkt, um zu gehen“, resümierte Wallner, der gegen Bümmerstede nach 85 Minuten unter großem Beifall der Zuschauer ausgewechselt wurde. „Jannik war in den letzten neun Jahren permanent dabei und immer ein ganz wichtiger Bestandteil dieser Mannschaft“, hob Jöckel hervor.

Dass es für Wallner keinen Heimsieg zum Abschied gab, lag auch an der engagierten Leistung der Gäste aus dem südlichen Oldenburger Stadtteil. „Wir wollten hier unbedingt gewinnen, um am Ende der Saison den vierten Platz sicher zu haben“, sagte BWB-Coach Rüstem Ersu. Dementsprechend motiviert gingen die Gäste zu Werke. Zwar hatte Christoph Stolle die erste gute Chance für den VfL (3. Minute), doch in Führung gingen später die Blau-Weißen. Mit einem Traumtor – ein 23-Meter-Schuss direkt in den oberen rechten Winkel – schoss Steve Köster das 0:1 (23.). Mindestens genauso sehenswert war die Antwort der Wildeshauser: Nachdem ein Freistoß von Lukas Schneider von der BWB-Mauer abgeprallt war, hielt Ole Lehmkuhl einfach mal drauf und traf zentral unter die Latte (26.).

Nach dem Seitenwechsel schenkten sich beide Teams weiterhin nichts. Jetzt ergaben sich auch deutlich mehr Torraumszenen. Erst klärte VfL-Keeper Sebastian Pundsack bei einem Konter vor Mazlum Orke (53.), dann hatten auf der anderen Seite Rene Tramitzke (Latte/57.) und Wallner (knapp vorbei/62.) Pech im Abschluss. In der Folge wurde der Druck der Bümmersteder zunehmend größer. Nach dem 1:2 durch Timo Goldner aus abseitsverdächtiger Position (65.) verhinderte Pundsack zweimal gegen denselben Spieler einen weiteren Gegentreffer. Machtlos war Pundsack allerdings, als sich Julian Gläser nach einer Flanke von Sören Harms in die Höhe schraubte und per Kopf zum 1:3 einnickte (70.).

Wildeshausen warf anschließend alles nach vorne, um die erste Heimniederlage seit dem 8. April 2018 (2:3 gegen SV Brake) zu verhindern. Der Anschlusstreffer gelang dem eingewechselten Lennart Feldhus bereits recht schnell (75.). Doch zum Ausgleich reichte es trotz der Chancen für Stolle (aufs Tornetz) und Seidel, der eine Fußspitze zu spät kam, nicht.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.