• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Österreich bereitet sich in Wildeshausen auf Prestige-Duell vor

05.09.2019

Wildeshausen Deutschland empfängt Österreich: Unter Fußball-Fans ist dieses Nachbarschaftsduell ein ganz besonderes. Und auch in der Altersklasse U 16 ist die Partie ein echtes Prestige-Duell. „Deutschland ist ein großer Gegner für uns. Entsprechend sind die Jungs vor dem Spiel etwas nervös – zumal es für einige das erste Länderspiel wird“, erzählt Österreichs U 16-Nationaltrainer Hermann Stadler, der in Wildeshausen mit seiner Mannschaft trainiert.

Zwei Länderspiele

An diesem Donnerstag, 5. September, empfängt die deutsche U 16-Nationalmannschaft die Nachbarn aus Österreich in Delmenhorst. Anpfiff im Stadion an der Düsternortstraße ist um 18 Uhr. Sitzplatzkarten kosten fünf, Stehplatztickets drei Euro.

Die zweite Partie steigt am Sonntag, 8. September, in Rotenburg/Wümme. Anpfiff ist um 11 Uhr.

Am Dienstag kam die Truppe mit 20 Spielern, fünf Trainern und zehn Betreuern in der Kreisstadt an – und absolvierte direkt die erste Trainingseinheit. „Wir haben hier super Möglichkeiten und sind sehr zufrieden“, sagt Teammanager Kevin Nagelseder über den vom VfL Wildeshausen zur Verfügung gestellten Platz. Bis Sonntag werde man nun täglich dort trainieren, dazu kommen noch zwei Freundschafts-Länderspiele gegen Deutschland in Delmenhorst und Rotenburg/Wümme.

Sechs Trainingscamps wie aktuell in Wildeshausen absolvieren die Österreicher pro Jahr – wenn Qualifikationsspiele anstehen, kommt man noch öfter zusammen. „Inzwischen kennen sich die Spieler schon und haben sich an das Umfeld gewöhnt“, meint Nagelseder. Im Training werde der Fokus daher vor allem auf den Gegner gelegt. „Wir wollen uns auf unsere Stärken konzentrieren und so Deutschland Paroli bieten. Ich hoffe, dass es zwei offene Spiele werden“, sagt Trainer Stadler vor den Partien am Donnerstag und Sonntag.

Dass Deutschland kein leichter Gegner sei, freut den Coach besonders: „Da können die Jungs am meisten lernen.“ Da sich das Team, genau wie die deutsche Mannschaft, noch in der Findungsphase befindet, sei es wichtig, dass die Spieler viel ausprobieren können. „Und auch mal was riskieren. In dieser Altersklasse sind Fehler noch erlaubt, die bringen einen auch weiter. Wir werden einfach versuchen, guten Fußball zu spielen“, sagt Stadler, der auf viele Fans bei den Spielen hofft.

Und auch Deutschlands Nationaltrainer Michael Prus fiebert dem Spiel in Delmenhorst entgegen. „Wir freuen uns darauf, vor heimischer Kulisse in die neue Saison zu starten. Länderspiele zu Beginn einer neuen Spielzeit sind immer von großer Bedeutung. Sie zeigen ein gutes Bild, wo wir mit dem Team stehen und an welchen Stellschrauben wir drehen müssen“, sagt der DFB-Trainer. Das deutsche Team bereitet sich auf die Länderspiele gegen Österreich auf der Anlage von Werder Bremen vor. Aus dem Niedersächsischen Fußballverband sind dieses Mal keine Spieler dabei.

Zum letzten Aufeinandertreffen der beiden Team kam es vor drei Jahren – damals trainierte das deutsche Team in Wildeshausen. Die Spiele wurden an selber Stelle ausgetragen, wie in diesem Jahr. In Delmenhorst konnte die damalige U 16-DFB-Auswahl mit 2:0 gewinnen, in Rotenburg/Wümme trennten sich Deutschland und Österreich mit einem Unentschieden.

Gloria Balthazaar Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.