• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Superkicker-Camps im Landkreis: Dribbelparcours und Torschüsse

26.08.2020

Wildeshausen Superstar Neymar von Paris Saint-Germain ist nicht nur einer der weltbesten Fußballer, sondern auch für seine Schwalben berüchtigt. Das wissen sogar schon die jüngeren Sportler, die von Sonntag bis Dienstag am Superkicker-Fußballcamp in Wildeshausen teilnahmen. Kaum hatten sie dort die „Neymar-Station erreicht, übten sie sich zuerst einmal im kunstvollen Hinfallen statt an der eigentlichen Übung – nämlich den Ball in ein Mini-Tor zu schießen.

„Das ist schon zum Running Gag geworden“, schmunzelte Florian Bönsch, der zusammen mit Thorben Schütte und Dennis Stegemann das dreitägige Camp beim VfL Wildeshausen leitete. 35 Kinder – darunter vier Mädchen – hatten sich in diesem Jahr in der Kreisstadt angemeldet. „Die Mädels werden bei den Camps immer mehr“, freute sich Bönsch über die Resonanz.

Armbänder als Belohnung

Drei Tage lang drehte sich für die weiblichen und männlichen „Superkicker“ alles um den Fußball. Beim Dribbelparcours, Techniktraining, Elfmeterkönig, Speedstar, Seitfallzieher-Trampolin oder eben dem Neymar-Wettkampf wurden die Mädchen und Jungen vor Herausforderungen gestellt. Belohnt wurden sie mit Armbändern, von denen es pro Camp bis zu fünf zu gewinnen gab. „Das ist für die Kids natürlich ein großer Anreiz. Trotzdem steht immer der Spaß im Vordergrund“, betonte Bönsch. Und Spaß hatten die Kinder reichlich. „Ich finde die Turniere am besten“, erzählte Röttger (8 Jahre), dessen Arme von Bändern in allen Farben geschmückt waren. Auch Henry (9) meisterte wie im Vorjahr alle Prüfungen. „Es macht Spaß, Corona macht da kaum einen Unterschied.“

Dabei hatte die Superkicker-Fußballschule vor allem zu Beginn der Coronakrise arg zu leiden. „Das eine oder andere Camp mussten wir im Frühjahr absagen, ein paar wurden verschoben“, bilanzierte Daniel Lachmund, Leiter der Fußballschule, die vor zehn Jahren durch ihn auch gegründet wurde. Das „Jubiläumsjahr“ hätten sich der Trainer und sein Team dennoch etwas anders vorgestellt. „Zum Glück kamen frühzeitig Lockerungen, die geholfen haben“, so Lachmund. Gerade zum Ende der Sommerferien sei vieles fast wieder normal gewesen.

„Wirtschaftlich sind wir mit einem blauen Auge davongekommen“, bilanzierte Lachmund. Zudem habe man viele neue Erfahrungen gesammelt. „Kinder zum Beispiel gehen mit den Einschränkungen und Regeln wesentlich cooler um, sie sind da unbefangen“, berichtete der 40-Jährige, der mit seinen Camps quer durch den Nordwesten reiste und bei rund 30 Vereinen zu Gast war oder noch sein wird.

Sechsmal im Landkreis

„Mit der Region ist schon eine gewisse Verbundenheit entstanden“, erzählte der Oldenburger. Alleine im Landkreis machten die Superkicker sechsmal Station: bei den Sportfreunden Wüsting, beim TSV Ganderkesee, TV Dötlingen, VfL Stenum, VfL Wildeshausen sowie in Sandkrug bei Schwarz-Weiß Oldenburg. Das Feedback sei überall „super“ gewesen, freute sich Lachmund, der auch persönlich bei vielen Camps dabei war – wie in Stenum. Dort machte Ole Nienaber zum zweiten Mal mit und zeigte sich erneut begeistert. „Es hat wieder richtig Spaß gemacht“, strahlte der Zehnjährige, der einige Tricks direkt im heimischen Garten weiter verfeinerte. „Solch ein Feedback und die Begeisterung der Kinder bedeuten uns viel“, betonte Lachmund.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.