• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wildeshausen als guter Gastgeber

31.01.2019

Wildeshausen Auf ein rundum gelungenes Wochenende blicken die Verantwortlichen des VfL Wildeshausen für Frauen- und Mädchenfußball. Gleich drei große Events richtete der VfL am Samstag und Sonntag in der Sporthalle des Gymnasiums aus. „Aus unserer Sicht war es ein voller Erfolg“, berichtete Sven Flachsenberger, Trainer der ersten Frauenmannschaft des VfL.

Zunächst stand der Nachwuchs im Rampenlicht, denn beim „1. Bechtle-Cup“ traten zehn Teams zum D-Juniorinnen-Turnier an. „Es war eine gute Veranstaltung", resümierte Organisator Ralf Eckhoff. Die Mädchen – darunter auch eine Wildeshauser E-Juniorinnen-Mannschaft – seien mit großem Einsatz dabei gewesen und hätten tollen Fußball gezeigt. In Vorrundengruppe A setzte sich zunächst der TuS Lutten (10 Punkte) vor VfL Stenum (6), SG Heidkrug/TV Jahn (4), VfL Wildeshausen (3) und FC Hude (2) durch. Dabei verloren die Wildeshauserinnen nur eine Partie und spielten dreimal unentschieden.

In Gruppe B behauptete sich TuS BW Lohne II (10) vor FC Huntlosen (7), VfL Wildeshausen E-Mädchen (6), RW Visbek (1) und VfL Wildeshausen II (1). In den Platzierungsspielen sorgten die Wildeshauser Teams anschließend für ein positives Ende ihres Heimturniers. Die zweite Mannschaft belegte durch ein 2:1 gegen Hude Platz neun, die Erstvertretung gewann das Spiel um Platz sieben gegen Visbek (1:0), und Rang fünf ging an die E-Juniorinnen durch ein 1:0 gegen Heidkrug. Überdies stellte die jüngste Mannschaft mit Leni Süß die beste Torhüterin des Turniers. Als Torschützenkönigin wurde Lisa Müller vom FC Huntlosen ausgezeichnet. Nach ihrer Halbfinalniederlage gegen Lutten (1:2) gewannen die Huntloserinnen das kleine Finale gegen den VfL Stenum mit 1:0. Die Stenumerinnen hatten zuvor gegen Lohne II 0:3 verloren. Das spannende Endspiel endete nach regulärer Spielzeit 1:1, im Siebenmeterschießen gewann Lutten mit 3:2.

Spannung war auch beim Turnier der Frauen um den „1. Ratskeller-Cup“ angesagt. Hier waren ebenfalls zehn Mannschaften angetreten. „Es herrschte eine lockere und freundschaftliche Atmosphäre“, berichtete Sven Flachsenberger. Auf dem Spielfeld schenkten sich die Teams natürlich nichts, es gab viele packende Partien zu sehen. Die beiden Vertretungen des VfL Wildeshausen präsentierten sich dabei in jeder Hinsicht als gute Gastgeberinnen – und verpassten nach den Gruppenspielen den Einzug ins Halbfinale. Dabei verkaufte sich vor allem die zweite Mannschaft von Trainerin Simone Kortula in Gruppe B sehr gut, gewann 2:1 gegen OT Bremen und holte zwei Remis gegen den späteren Turniersieger BW Lohne (1:1) sowie gegen VfB Oldenburg (1:1). Als Gruppendritter traf Wildeshausen II im Duell um Platz fünf auf die SG Findorff und zog mit 0:3 den Kürzeren.

Die erste Mannschaft verbuchte einen 4:1-Sieg gegen den Brinkumer SV und ein 0:0 gegen Findorff. Als Gruppenvierter spielte das Flachsenberger-Team um Rang sieben und unterlag dem VfB Oldenburg knapp mit 0:1.

Den Siegerpokal schnappte sich schließlich die junge Truppe von BW Lohne, die das Endspiel gegen Buntentor überraschend deutlich mit 3:0 für sich entschied. Platz drei ging an die SG am Meer, die den BV Garrel nach Neunmeterschießen 2:1 bezwang.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.