• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Wildeshausen erneut in Torlaune

04.08.2017

Wildeshausen Mit einem weiteren klaren Testspielerfolg konnten die Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen am Mittwochabend auf sich aufmerksam machen. Die Mannschaft von VfL-Trainer Marcel Bragula setzte sich auf eigenem Platz gegen den Kreisligisten TV Dötlingen mit 9:2 (4:0) durch.

„Gegen diese Dötlinger Mannschaft musst du erst einmal neun Tore schießen – wobei mir ein 5:0 besser gefallen hätte“, resümierte Bragula auch mit Blick auf die beiden Gegentreffer, die seine Elf durch individuelle Fehler ermöglicht hätte. Ansonsten sah er aber erneut einen spielerisch überzeugenden Auftritt seiner Truppe, die wie schon im Bezirkspokalspiel gegen den SV Baris am vergangenen Sonntag (7:0) mit hohem Tempo und tollen Kombinationen überzeugte. „Es macht im Moment Spaß, den Jungs zuzuschauen“, so Bragula.

Den Torreigen eröffnete Lennart Flege mit einem verwandelten Strafstoß in der zehnten Spielminute, Sebastian Bröcker war zuvor gefoult worden. Maximilian Seidel (37.) und Sascha Görke (40.) erhöhten auf 3:0, ehe sich Bröcker selbst gegen seinen Ex-Club in die Torschützenliste eintrug und zum Halbzeitstand traf. Nach dem Seitenwechsel verabschiedete sich bei den Gästen Jonas Krumland vorzeitig wegen wiederholten Foulspiels mit der Gelb-Roten Karte (60.). Zwei Minuten später traf Andreas Kari für den VfL zum 5:0.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Roman Seibel (68.) und Shqipron Stublla (75.) brachten die Dötlinger anschließend heran. Die Schlussviertelstunde gehörte aber wieder dem VfL. Innerhalb von nur sieben Minuten schossen Andreas Kari (76.), Maximilian Seidel per Doppelpack (79./81.) und Jannik Wallner (83.) das 9:2 heraus. „Wir haben sogar noch vier bis fünf Hochkaräter im zweiten Abschnitt ausgelassen“, meinte Bragula.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.