• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Mit Espresso-Taktik zum Sieg am Kickertisch

10.07.2018

Wildeshausen Stillsitzen ist nicht seine Art. Und das Wort „Ruhestand“ würde er wohl gern in „Unruhestand“ umbenennen wollen: Angelo Lasagna, viele Jahre lang Betreiber einer Eisdiele in der Wildeshauser Westerstraße, ist ein Aktivposten: Familienvater, Unternehmer, CDU-Ratsherr und Europäer. Bevor er sich am Kickertisch im Wildeshauser Jugendzentrum „Jott-Zett“ NWZ-Redaktionsleiter Stefan Idel stellt, bringt er vormittags die Beach- und Freizeitanlage im Wildeshauser Krandel in Schuss. Ehrenamtlich, versteht sich.

Lasagna ist stolz auf seine italienischen Wurzeln. Umso mehr ärgert es ihn, dass die Squadra Azzurra nicht beim Turnier in Russland dabei ist. Eines sei ihm von Anfang an klar gewesen: Eine deutsche Titelverteidigung werde es nicht geben. Beim nächsten Mal sei Italien an der Reihe, den fünften Stern zu holen.

Am Tischkicker scheint der 68-Jährige die italienische Elf zu kopieren: Taktisch diszipliniert, hoch konzentriert und lauernd auf schnelle Konter. Lasagna wartet die verzweifelten Versuche des Redakteurs gelassen und fast wortlos ab. Der Torwart, der einem Gigi Buffon zur Ehre gereicht, haut alles weg. Plötzlich steht es 4:0 für Lasagna, und der NWZ-Redakteur realisiert, dass er nachlegen muss. Idel kämpft sich auf 2:4 heran. Doch Lasagna, der zwischenzeitlich mahnt, die Metallstangen des Tischkickers könnten gefährlich sein, legt nach. Am Ende gewinnt Lasagna mit 10:5. Die Freude steht dem Ratsherrn im Gesicht. Und weil er gerade in Form ist, lässt sich Lasagna auf ein weiteres Spiel mit Jugendlichen ein.

Heute: Angelo Lasagna (68) aus Wildeshausen, CDU-Ratsherr und Gastronom 1. Fußball – Ihre Lieblingssportart? Nein. Ich schwimme und tauche sehr gern. Beim Fußball bin ich Zuschauer. 2. Wem drücken Sie bei der WM die Daumen? Ich habe bislang Kroatien die Daumen gedrückt. Es hat offenbar geholfen. Nun sind sie ein wenig müde.

3. Ist Deutschland zu Recht ausgeschieden? Ja, sie haben es nicht besser verdient. Viele Spieler sind sehr arrogant. Die Einstellung stimmte einfach nicht.

4. Ihr Lieblingsspieler in der Nationalelf? Bei Deutschland? Nein! 5. Hatte Jogi Löw die richtigen Spieler mitgenommen? Nein, Deutschland hat doch einen sehr guten Nachwuchs. Es wäre wichtig gewesen, die Neulinge zu bevorzugen. Deutschland wiederholt die Fehler von Italien und setzt nur auf große Namen.

6. Den Videobeweis halte ich für... gut. Durch den Videobeweis lassen sich viele Szenen besser aufklären – auch die ganze Schauspielerei mancher Spieler.

7. Welches Ereignis aus der WM-Historie ist noch gut in Erinnerung? Das Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft 1970 in Mexiko, bei dem Italien gegen Deutschland mit 4:3 nach Verlängerung gewann. Es wurde auch „Jahrhundertspiel“ genannt. Ich habe es in Vechta gesehen. Es war einfach der Hammer: Ein Spiel Espresso gegen Bier! 8. Und welcher WM-Song ist noch im Ohr? Keiner . 9. Sehen Sie sich Halbfinale und Finale an? Ich denke schon; vermutlich zu Hause. 10. Irgendwelche Fan-Utensilien vorhanden? Natürlich Schal, Mütze, Trikot – aber von Italien! 11. Weltmeister wird... England.

Elf Fragen müssen es sein

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.