• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Zimmermann übernimmt VfL-Reserve

04.06.2020

Wildeshausen Jede Menge Erfahrung wird in der kommenden Saison beim Fußball-Kreisligisten VfL Wildeshausen II auf der Trainerbank Platz nehmen. „Ich bin ja schon die Generation älter“, sagt Georg Zimmermann mit unüberhörbarem Schmunzeln. Der 66-Jährige übernimmt als Trainer die VfL-Reserve und tritt die Nachfolge von Mete Döner an, der die Wildeshauser nach nur einem Jahr wieder verlassen hat.

„Ich wollte ihn eigentlich schon viel länger haben“, sagt Ottmar Jöckel, Fußball-Abteilungsleiter im VfL, über seinen Coup mit Zimmermann. Dieser bestätigt den langjährigen Kontakt zu Jöckel und dessen Anfragen. Warum kam es jedoch zu keinem früheren Zeitpunkt zur Zusammenarbeit? „Der VfL hatte schon zweimal angefragt, aber da habe ich meine Arbeit bei meinen damaligen Vereinen nicht als fertig angesehen“, erklärt Zimmermann. So hatte Jöckel das erste Mal „angeklingelt“, als Zimmermann gerade mit dem TV Dötlingen in die Kreisliga aufgestiegen war und sich dort etablieren wollte – was ihm letztendlich auch erfolgreich gelang. Die zweite Anfrage folgte, als Zimmermann sein überaus erfolgreiches Engagement beim TV Falkenburg angetreten und dort einen Umbruch eingeleitet hatte. Auch dort lieferte der Coach nachweislich gute Arbeit ab.

Als sich dennoch die Wege in Falkenburg im vergangenen Winter trennten, kam erneut Wildeshausen ins Spiel. „Und diesmal hat es gepasst“, freuen sich Zimmermann und Jöckel gleichermaßen. „Georg bringt ein hohes Maß an Kompetenz und Fußballsachverstand mit“, schwärmt der VfL-Abteilungsleiter über den erfahrenen Trainer, der am Mittwochabend der Mannschaft vorgestellt wurde. Besonders die Art und Weise, wie Zimmermann den Spielern die Sportart Fußball vermittle, empfindet Jöckel als wichtig. „Er macht das fast schon pädagogisch, aber sehr erfolgreich und bestimmt.“

Beim VfL wolle man in Zukunft noch stärker darauf achten, dass die zweite Mannschaft als Bindeglied zwischen dem Jugendbereich und der ersten Herren funktioniert. „Wir müssen da noch genauer hinschauen, denn wir benötigen unbedingt einen vernünftigen Unterbau“, so Jöckel. Genau darin sieht auch Zimmermann eine reizvolle Aufgabe. „Ich möchte die Leute so weiterbringen, dass sie den Sprung ins Landesligateam schaffen können“, sagt der Inhaber der DFB-B-Lizenz. Eine solche Entwicklung stelle sowohl für den Spieler als auch für ihn als Trainer einen persönlichen Erfolg dar. „Über Ehrgeiz und Fleiß kann man viel erreichen“, verdeutlich der Coach. Ein weiteres Ziel sei es, die Spieler zu einer homogenen Mannschaft zu formen. „Die Jungs sollen Spaß daran haben, etwas gemeinsam zu machen – in erster Linie natürlich Fußball“, erklärt Zimmermann, der dabei auch eine eigene Prämisse zugrunde legt: „Ich möchte immer so hoch und so erfolgreich spielen wie möglich.“

Mit im Visier hat der Trainer bereits die kommende Saison. „Das zweite Jahr nach einem Aufstieg ist ja bekanntlich immer das schwerere“, orakelt Zimmermann. In der zurückliegenden Spielzeit belegte die VfL-Reserve im ersten Anlauf nach ihrem Aufstieg einen ordentlichen elften Tabellenplatz. „Wir wollen auf gar keinen Fall erst in den Abstiegskampf reinrutschen“, erklärt Zimmermann, der über das Potenzial seiner Mannschaft noch nicht so viel sagen kann. „Es sind aber auf jeden Fall einige sehr gute Fußballer dabei, die auch das Zeug für höhere Aufgaben besitzen.“ Ebenso freut sich Zimmermann auf die Zusammenarbeit mit Marcel Bragula, Trainer der ersten Herren. „Das wird sehr interessant.“

Wann der neue Coach mit den Kreisliga-Kickern das Training aufnimmt, wolle er nach der gemeinsamen Besprechung entscheiden. Allerdings hat der 66-Jährige auch hier eine klare Vorstellung: „Wenn genügend Spieler Bock haben, wäre es doch schön, wenn wir ein- bis zweimal pro Woche trainieren und das umsetzen, was derzeit möglich ist.“

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.