• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Audi-Chef Rupert Stadler festgenommen
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 24 Minuten.

Volkswagen Bestätigt
Audi-Chef Rupert Stadler festgenommen

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Zwei Verstärkungen für VfL-Defensive

19.05.2018

Wildeshausen Zwei Verstärkungen für die Defensive hat sich Fußball-Bezirksligist VfL Wildeshausen an Land gezogen. Marius Krumland vom Oberligisten BV Cloppenburg und Hauke Glück vom Harpstedter TB (Kreisliga) kicken in der neuen Saison für die Kreisstädter. Das bestätigte Fußball-Abteilungsleiter Ottmar Jöckel am Freitagmorgen.

„Ich freue mich riesig über diese beiden Spieler, zumal sie auch in Wildeshausen wohnen“, sagte VfL-Trainer Marcel Bragula. „Damit sind die offenen Stellen im Defensivbereich geschlossen“, freute sich Jöckel, der darüber hinaus mit weiteren Spielern noch Gespräche führt.

Krumland hat das Fußballspielen beim TV Dötlingen gelernt. Sein Talent wurde bereits frühzeitig vom SV Werder entdeckt, denn als Zehnjähriger wechselt er nach Bremen. Dort spielte er später – unter anderem als Kapitän – in der B- und A-Jugend-Bundesliga. In der Saison 2013/14 wechselte er zum SV Meppen, ein Jahr später ging es nach Cloppenburg. Dort teilte er nun mit, dass er nach vier Spielzeiten den Verein Richtung Wildeshausen verlassen werde. Bereits am Donnerstag hatte der BVC diese Personalie veröffentlicht. „Er hat beruflich soviel um die Ohren, dass höherklassiger Fußball vorerst kein Thema mehr für ihn ist“, begründete Cloppenburgs Co-Trainer Torsten Bünger die Entscheidung des Abwehrspielers, den man „nur ungern ziehen“ lasse.

Beim VfL freuen sie sich derweil natürlich über die Verstärkung. „Wir standen schon länger mit ihm in Kontakt“, verrät Bragula. Sowohl auf als auch neben dem Platz passe Krumland sehr gut zum VfL, ist der Coach überzeugt. Zudem erhofft er sich durch den Innenverteidiger, der in Bremen arbeitet und am Pfingstmontag seinen 24. Geburtstag feiert, dass die Lücke, die durch das verletzungsbedingte vorzeitige Karriereende von Lennart Flege entstanden ist, nahtlos geschlossen wird.

Den zweiten Neuling, den Harpstedter Hauke Glück, bezeichnet Bragula als „Defensiv-Allrounder“ und „Mentalitätsspieler“. Der 27-Jährige stehe für „Kontinuität und Verbundenheit“, so der VfL-Trainer. Genauso wie sein Zwillingsbruder Hendrik hat Hauke Glück mit dem Fußballspielen beim HTB angefangen und sich dort in all den Jahren zu einer festen Größe im Kreisligateam entwickelt.

Abgeschlossen haben sie in Wildeshausen die Planungen damit aber noch nicht. „Es ist wichtig, dass wir uns breiter aufstellen“, sagt Bragula. Immerhin: Aus dem aktuellen Kader müssen bislang außer Flege keine weiteren Abgänge verkraftet werden.

Dagegen hat der BV Cloppenburg weitere Verluste von Akteuren mit Wildeshauser Vergangenheit zu beklagen. Janek Jacobs, vor zwei Jahren vom VfL zum BVC gewechselt, verlässt den Oberligisten und wird künftig für den VfL Oythe spielen. „Die Rahmenbedingungen waren nicht immer so wie vorgestellt“, begründet der „Flügelflitzer“ seine Entscheidung. „In Oythe bewegt sich viel“, sagt der 24-Jährige über seinen zukünftigen Club. Der VfL steht als Tabellenführer der Landesliga ganz dicht vor dem Sprung in die Oberliga. Zudem trifft Jacobs in Oythe auf seine ehemaligen Mitspieler Marcel Hesselmann und Liridon Stublla.

Auch Mittelfeldspieler Tom Schmidt möchte laut BVC-Co-Trainer Bünger den Verein verlassen. „Aber es sind noch Details zu klären“, sagte Bünger. Am 19-Jährigen soll vor allem Oberligist Atlas Delmenhorst Interesse haben.

Michael Hiller
Lokalsportredaktion
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2710

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.