• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Flachsenberger-Truppe hält gut mit

03.02.2020

Wildeshausen Auch wenn es bei der Endrunde der Futsal-Bezirksmeisterschaft nicht für eine Topplatzierung reichte, so fiel das Fazit von Sven Flachsenberger dennoch positiv aus. „Wir haben es unter die besten sechs Mannschaften der Bezirks- und Landesliga geschafft. Und wir haben gesehen, dass wir mithalten können“, sagte der Trainer der ersten Frauenmannschaft des VfL Wildeshausen. Der VfL war am Sonntag Ausrichter der Endrunde und hinterließ dabei sowohl in organisatorischer als auch sportlicher Hinsicht trotz des sechsten Platzes einen starken Eindruck.

„Unsere Mädels haben gute Partien abgeliefert, nachdem sie in der Vorrunde schon stark gespielt hatten“, resümierte Flachsenberger, dessen Team in der Fußball-Bezirksliga Mitte beheimatet ist. Dass sich bei der Meisterschaftsendrunde mit der SG Timmel-Moormerland-Nortmoor der im Vorfeld schon favorisierte Landesligist durchsetzte, sei „absolut verdient“ gewesen. Lediglich ein Gegentor kassierte das Team aus Ostfriesland – und dieses ausgerechnet gegen Wildeshausen. Hier konnte der VfL durch Sarah Kubitza mit 1:0 in Führung gehen, unterlag am Ende aber noch deutlich mit 1:6.

Die VfL-Kickerinnen hatten ihr erstes Spiel zuvor gegen die SG Brinkum/Holtland etwas unglücklich mit 1:2 verloren. Anschließend folgte ein 3:2-Erfolg gegen SV Grenzland Laarwald. Alle drei Treffer für den VfL gingen in dieser Partie auf das Konto von Annika Lindemann. Nach der klaren Pleite gegen den späteren Turniersieger „war bei uns die Luft etwas raus“, meinte Flachsenberger, dessen Team bereits ein Turnier vom Vortag in den Knochen steckte. Dies war besonders im vorletzten Spiel gegen den Krusenbuscher SV zu spüren, als es mit 0:1 eine vermeidbare Niederlage gab. „Die Beine wurden immer schwerer, und nach dem Rückstand konnten wir nicht mehr gegenhalten“, so der Coach.

In der letzten Partie musste Wildeshausen gegen TuS BW Lohne ran. In dieser Partie unterlagen die VfL-Fußballerinnen mit 0:2. Lohne schob sich damit noch auf Tabellenplatz zwei und qualifizierte sich neben Timmel für die Landesmeisterschaft.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.