• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Bragula-Elf kann Rückrundenstart nicht erwarten

27.02.2018

Wildeshausen /Ganderkesee Von einer guten Frühform kann man nicht sprechen, denn eigentlich wäre die Rückrunde in der Fußball-Bezirksliga längst angelaufen. Die verlängerte Winterpause nutzte der VfL Wildeshausen um Trainer Marcel Bragula im Test bei den A-Junioren des JFV Nordwest dennoch für einen guten Auftritt. Beim 2:1 (0:1)-Sieg in Oldenburg waren die Wildeshauser die klar dominierende Mannschaft – auch wenn das Ergebnis nicht so eindeutig ausfiel.

„Das war so nicht zu erwarten. Insbesondere die Art und Weise, wie das Ergebnis zustande gekommen ist, überrascht“, sagte Bragula. Auf dem Kunstrasenplatz an der Maastrichter Straße bestimmten die Gäste das Spiel gegen den Regionalliga-Dritten und hätten weitaus höher gewinnen können. Nach dem unglücklichen 0:1 in der ersten Halbzeit durch einen Foulelfmeter machten Michael Eberle 1:1 (48.) und Winterzugang Jannis Oberbörsch 2:1 (70.) den Erfolg perfekt.

Effektiver war Bezirksliga-Konkurrent VfL Stenum beim 10:0 (9:0) gegen den Kreisligisten TSV Großenkneten. Nach einem Fünferpack von Ole Braun (1./4./6./20./27.) und weiteren Treffern durch Marten Michael (14./25.) und Maximilian Klatte (30.) schalteten die Stenumer mehrere Gänge zurück. Nach dem Seitenwechsel sorgte Dierk Fischer (82.) sogar noch für eine zweistellige Torausbeute.

Ebenfalls einen Kantersieg feierten die Bezirksliga-Frauen des VfL Wildeshausen auf Kunstrasen in Bremen. Beim Verbandsligisten TuS Schwachhausen II gewann das Team von Trainer Sven Flachsenberger mit 7:1.

Arne Jürgens
Volontär, 1. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.