• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neuwahlen in Thüringen   im April 2021 – MP-Wahl im März
+++ Eilmeldung +++

Entscheidung In Erfurt
Neuwahlen in Thüringen im April 2021 – MP-Wahl im März

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wildeshausen geht als Spitzenreiter in die Pause

05.12.2011

LANDKREIS In der 1. Fußball-Kreisklasse wurden am letzten Spieltag vor der Winterpause nur vier Partien ausgetragen.

VfL Wildeshausen II – TB Bookholzberg 5:1. Der Tabellenführer nutzte längst nicht alle Chancen. Vor allem Tobias Kern hätte, obwohl er viermal traf, mehr Tore erzielen können. Das war aber auch der einzige Kritikpunkt von Trainer Marcel Bragula, der ansonsten von seinem Team begeistert war, da es außer mit kämpferischen Tugenden auch spielerisch überzeugte. Den Toren gingen teilweise herrliche Kombinationen voraus, wobei sich die Rückkehr von Julian Büttelmann positiv bemerkbar machte.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0 Kern (23., 31., 58., 61.), 4:1 Koria (71.), 5:1 Büttelmann (73.).

SC ColnradeJahn Delmenhorst 2:0. Der Tabellenvorletzte enttäuschte beim Zweiten nicht und hatte besonders in der zweiten Halbzeit Vorteile. Allerdings waren die Delmenhorster nicht in der Lage, daraus Kapital zu schlagen. Vor der Pause verlief die Partie ausgeglichen, beide Abwehrreihen ließen kaum etwas zu. Dem SCC reichten zwei Chancen, um das Spiel zu entscheiden. Andre Sommerfeld (32.) und Daniel Gösling (36.) nutzten Schwächen in der Jahn-Abwehr.

Tore: 1:0 A. Sommerfeld (32.), 2:0 Gösling (36.).

Delmenhorster TB II – SC Dünsen 2:0. Für Dünsens Trainer Martin Werner war diese Niederlage unglücklich zustande gekommen. Die Führung der Platzherren sei durch einen Foulelfmeter gefallen, den seiner Meinung nach wohl nicht alle Schiedsrichter gegeben hätten. Seine Mannschaft verpasste die Führung in der ersten Hälfte durch Thorsten Riedebusch, der nur den Pfosten traf (40.). Chancen gab es auf beiden Seiten in Hülle und Fülle, wobei sich beide Torhüter auszeichneten. Die Entscheidung fiel in der Schlussminute.

Tore: 1:0 Stark (79./FE), 2:0 Karsten (90.).

Eintracht DelmenhorstSF Wüsting 2:1. „Meine Spieler waren gedanklich scheinbar schon in der Winterpause. Sie hatten wohl mit einem Spielausfall spekuliert”, meinte Wüstings Trainer Volker Gode. Der erste Abschnitt wäre trotz der beiden „dummen“ Gegentore recht ausgeglichen verlaufen. Nach dem Wechsel hätte sein Team Druck gemacht, ohne aber den letzten Einsatzwillen zu zeigen. Daher reichte es nicht mehr zu einem besseren Ergebnis.

Tore: 1:0 (29.), 2:0 (44.), 2:1 Bleckwehl (59.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.