• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball Aktuell: Wildeshausen glückt Last-Minute-Sieg

15.03.2017

Wildeshausen Von den vier Nachholspielen in der Fußball-Kreisliga wurden am Dienstagabend zwei erst durch späte Tore entschieden.

VfL Wildeshausen II - Ahlhorner SV 1:0 (0:0). Dass der Sieg für die Wildeshauser aufgrund eines Last-Minute-Tores als glücklich einzustufen war, dürfte VfL-Trainer Arend Arends am Ende egal gewesen sein. Denn durch die drei Punkte verließ sein Team zumindest vorübergehend den Abstiegsplatz. Die Platzherren hatten in Andreas Lorer, Ole Lehmkuhl sowie den kürzlich aus Australien zurückgekehrten Niklas Heinrich drei Spieler aus dem Landesliga-Kader im Aufgebot. In der ersten Halbzeit waren die Platzherren auch stärker, machten aus ihren Möglichkeiten aber nichts. Den Gästen gelangen allenfalls Entlastungsangriffe. Kurz vor der Pause verabschiedete sich dann ASV-Spieler Dennis Reiter mit der Ampelkarte. Er hatte zuerst der Assistentin Doris Lamping die Fahne „geklaut“ und für dieses unsportliche Verhalten die Gelbe Karte gesehen. Wenig später folgte dann Gelb-Rot wegen Foulspiels (45.).

Die Überzahl schien den Wildeshausern im zweiten Abschnitt allerdings gar nicht gut zu tun. Lediglich Sven Flachsenberger hatte eine Riesenchance (48.) – eine solche besaß auf der Gegenseite aber auch Swen Arkenbout (55.). Das Tor des Abends fiel schließlich in der 89. Minute durch einen umstrittenen Foulelfmeter. Lorer war nach einem Kontakt mit ASV-Kapitän Chris von Behren im Sechszehner gefallen, den Strafstoß verwandelte Nico Krumdiek. Nach dem Abpfiff sah mit Pierre Ritter noch ein zweiter Ahlhorner wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte.

Harpstedter TB - TSV Ippener 1:2 (0:2). „Das Spiel hätte auch anders ausgehen können“, meinte HTB-Trainer Jörg Peuker enttäuscht. Ippener geriet aufgrund einer Gelb-Roten Karte (16.) schon früh in Unterzahl, doch Harpstedt schlug daraus keinen Profit. Nach vergebenen Chancen von Nils Klaassen und Christian Goritz schlug es auf der anderen Seite gleich zweimal ein (30./33.). Von diesem Schock erholte sich der HTB erst spät. In der Schlussoffensive gelang durch den A-Jugendlichen Niklas Fortmann zwar noch das 1:2 (88.), doch zu mehr reichte es nicht.

TSV Ganderkesee - SpVg. Berne 4:0 (4:0). Durch diesen klaren Heimsieg hat der TSV Ganderkesee den Anschluss an den Tabellenzweiten aus Wardenburg hergestellt. In der elften Spielminute erzielte Patrick Meyer den Führungstreffer. Robin Ramke erhöhte mit einem Doppelpack (19./ 20.) auf 3:0, ehe Lauritz Schütte per Strafstoß bereits den 4:0-Endstand herstellte (40.).

Bis auf einen Zähler ist der TSV nun am VfR Wardenburg dran und hat auch noch ein Spiel weniger absolviert. Berne konnte auch im vierten Auswärtsspiel nicht gewinnen, bleibt aber Siebter.

TuS Heidkrug - SV Baris 2:3 (1:1). Über den knappen Sieg seiner Elf und die Festigung der Tabellenspitze konnte sich Baris-Trainer Önder Caki nicht wirklich freuen. Dafür gesorgt hatten die unrühmlichen Szene in der Nachspielzeit sowie nach dem Abpfiff. Beleidigungen, Tätlichkeiten, Rudelbildungen und jeweils eine Rote Karte auf beiden Seiten – die Vorfälle dürften dem Sportgericht wieder Arbeit bringen. Zuvor gab es im hitzigen Stadtderby, das noch drei Strafstöße und eine Gelb-Rote Karte gegen Heidkrug lieferte, folgende Torfolge: 1:0 Niklas Bädjer (FE/20.), 1:1 Tolga Caki (39.), 1:2 Devin Isik (68.), 2:2 (FE/78.) Bädjer, 2:3 (FE/88.) Mert Caki.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.