• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wildeshausen hofft noch auf Nachrückerplatz

15.05.2019

Wildeshausen /Hude /Sandkrug Freud und Leid lagen bei den Tischtennisspielern aus dem Landkreis während der Relegationsspiele am Wochenende nah beieinander. Während der TV Hude II über den Klassenerhalt in der Verbandsliga jubelte, ist der VfL Wildeshausen auf sportlichem Weg an der Bezirksoberliga Süd gescheitert. Auch der TV Hude IV verlor sein Relegationsspiel zur Bezirksliga. Dagegen schaffte die TSG Hatten-Sandkrug den Klassenerhalt in der 1. Bezirksklasse.

Relegation zur Bezirksoberliga Süd: Für den VfL Wildeshausen gab es am Sonntagabend kein Happy-End der Saison. In der Dreierrunde musste der VfL in eigener Halle dem Rivalen von Vorwärts Nordhorn den Vortritt lassen und belegte nur den zweiten Platz – der im Normalfall nicht zum Klassenerhalt reicht. „Spielerisch haben wir es nicht geschafft. Jetzt müssen wir abwarten“, sagte VfL-Akteur Helmut Rang nach einem langen Tischtennistag. Ein Hintertürchen könnte sich für den VfL allerdings noch öffnen, denn im Fall eines Rückzugs einer anderen Mannschaft würde der das Team doch in der Liga bleiben. So deutet sich derzeit an, dass der Tabellenfünfte SV Molbergen zur neuen Saison aufgrund eines enormen personellen Aderlasses sein Team nicht mehr in der Bezirksoberliga melden wird. „Wenn das so ist, haben wir Glück gehabt. Wir haben auf jeden Fall Lust, wieder in der Bezirksoberliga zu spielen“, so Rang.

In der Relegation starteten die Wildeshauser gut in das Turnier und gewannen im Auftaktspiel gegen den TTV Cloppenburg 9:5. Nach der Einzelrunde lagen die Gastgeber zunächst noch mit 4:5 im Hintertreffen, drehten dann aber auf und gewannen die folgenden fünf Partien durch Guido Grützmacher, Michael Rüdebusch, Helmut Rang, Carsten Scherf und Frank Schröder zum Endstand.

Da anschließend auch Vorwärts Nordhorn mit dem gleichen Ergebnis gegen Cloppenburg gewann, wurde die Partie zwischen Wildeshausen und Nordhorn zu einem echten Endspiel. Wieder kam der VfL mit zwei Doppelerfolgen von Rüdebusch/Helmut Rang und Scherf/Martin Hakemann gut aus den Startlöchern und lag mit 2:1 vorne. Danach brach der VfL aber ein – in der ersten Einzelrunde konnte lediglich Fabian Rang zum zwischenzeitlichen 3:6 punkten. „Diese Niederlagenserie war danach nicht mehr zu kompensieren. Auch die lange Pause zwischen den beiden Spielen tat uns nicht gut, aber das soll am Ende keine Entschuldigung sein“, konstatierte Helmut Rang. Grützmacher brachte den VfL danach noch einmal auf 4:6 heran, zu mehr reichte es nicht.

Relegation zur Bezirksliga Ost: Für den TV Hude IV geht es in der nächsten Saison in der 1. Bezirksklasse weiter. Den Bezirksliga-Aufstieg verpasste der Vizemeister in der Relegation: Dem STV Barßel unterlag der TVH in eigener Halle unglücklich mit 7:9.

Es waren die Duelle im oberen Paarkreuz sowie die engen Spiele, die den Hudern einen dicken Strich durch die Rechnung machten. Teja Manskopf und Holger Lebedinzew gingen in ihren Einzeln gegen Ngoc-Son Raming und Christian Mesler leer aus. Gleich fünfmal hatten die Huder in fünf Sätzen das Nachsehen. Besonders bitter war das 10:12 im fünften Durchgang im Schlussdoppel, das Manskopf und Lebedinzew gegen Mesler und Nick Deeken nach einer 2:1-Satzführung noch aus den Händen gaben. Kleiner Trost: Auch ein 8:8 hätte dem TVH vermutlich nicht zum Aufstieg gereicht, da Barßel am Ende auch das etwas bessere Satzverhältnis hatte (35:32).

Relegation zur 1. Bezirksklasse: Die TSG Hatten-Sandkrug II hat den Klassenerhalt in der 1. Tischtennis-Bezirksklasse Oldenburg-Land geschafft. Im entscheidenden Relegationsspiel gegen den TTSC Delmenhorst II siegte die TSG mit 9:1. Gegen den Vizemeister der 2. Bezirksklasse punkteten Dieter Haaf/Jerome Liebert, Hergen Brengelmann/Ralf Keller und Keno-Jan Thurau/Anton Getz in den Doppeln sowie Hergen Brengelmann (2), Dieter Haaf, Ralf Keller, Jerome Liebert und Anton Getz in den Einzeln.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.