• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Gebrauchter Tag für VfL-Frauen

10.09.2019

Wildeshausen /Huntlosen /Stenum Die erste Niederlage in dieser Saison haben die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfL Wildeshausen kassiert. Vor heimischer Kulisse kamen die Kreisstädterinnen gegen den SV RW Damme mächtig unter die Räder (0:5). Der FC Huntlosen und der VfL Stenum feierten in der Kreisliga dagegen Siege.

Bezirksliga: VfL Wildeshausen - SV RW Damme 0:5 (0:3). Es war ein gebrauchter Tag für die Wildeshauser Fußballerinnen. Nach einem Unentschieden und einem Sieg an den ersten beiden Spieltagen kassierte die Mannschaft von Trainer Sven Flachsenberger nun die erste Niederlage. Die Vorentscheidung war bereits nach 21 Minuten gefallen. Mit einem lupenreinen Hattrick schoss Kathrin Oevermann die Gäste in Front (6., 14. und 21. Minute). „Wir hatten in der dritten und fünften Minute eigentlich selbst die Chance auf die Führung, haben aber das Tor nicht gemacht", ärgerte sich Coach Flachsenberger, der viele Unsicherheiten und Fehlpässe bei seinen Spielerinnen erkannte. Dennoch sei das 0:3 zur Pause zu klar ausgefallen.

Sein Team versuchte, den Rückstand zu verkürzen. Doch die beste Chance vergab Viktoria Brandt – im Gegenzug erzielte Oevermann ihren vierten Treffer (57.). Den Schlusspunkt setzte Theresa Niebur-Ossenbeck (62.). Danach spielte nur noch der VfL, ein Ehrentreffer wollte aber nicht mehr gelingen. Pech hatte Ann-Marie Tangemann mit einem Pfostenschuss. Flachsenberger: „Die effektivere Mannschaft hat das Spiel gewonnen. Wir werden die Partie schnell beiseite schieben – die Saison ist schließlich noch lang.“

Kreisliga: FC Huntlosen - TuS Lutten II 4:0 (2:0). Einen souveränen Erfolg feierte der FCH auf heimischer Anlage und blieb damit auch im dritten Saisonspiel ungeschlagen. Melanie Witte sorgte nach 18 Minuten für das 1:0 und legte kurze Zeit später zum 2:0-Halbzeitstand (27.) nach. Den Gästen – mit drei Siegen aus den ersten vier Spielen angereist – gelang es auch im zweiten Abschnitt nicht, FC-Torhüterin Laurien Köhler zu bezwingen. Stattdessen erhöhte Katharina Schritt zunächst auf 3:0 (59.) und sorgte später für den 4:0-Endstand (73.).

VfL Stenum - SV Scharrel 3:2 (0:2). Erster Saisonsieg für die Stenumer Frauen: Nach drei Niederlagen und einem Remis zum Auftakt geriet das Team von Diana Decker dabei gegen Scharrel bereits in der ersten Spielminute in Rückstand. Kurz vor der Pause erhöhten die Gäste auf 2:0 – viel sprach zu diesem Zeitpunkt nicht für die Gastgeberinnen. Doch direkt nach dem Seitenwechsel blies der VfL zur Aufholjagd: Nur eine Minute war gespielt, als Mirja Budde auf 1:2 verkürzte. Der Ausgleich wollte aber zunächst nicht fallen. Erst in der 84. Minute war es erneut Budde, die den zweiten Stenumer Treffer besorgte. Und nur wenige Augenblicke später gab es erneut Grund zum Jubeln: Stephanie Schröder drehte mit ihrem Tor zum 3:2 (88.) die Partie und sorgte für den VfL-Sieg.

Sönke Spille Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.