• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

FUßBALL: Wildeshausen II reicht eine gute Halbzeit zum Sieg

30.10.2006

LANDKREIS LANDKREIS/SC/MC - Keine Blöße gab sich das Führungstrio der Fußball-Leistungsklasse, das seine Spiele gewann. Durch einen Sieg gegen Ganderkesee II schob sich der TSV Großenkneten II auf Platz vier vor. Auch der FC Huntlosen bleibt nach dem Erfolg in Bookhorn auf Tuchfühlung. Die Rote Laterne gab Baris Delmenhorst nach dem Sieg bei Aufsteiger Borussia an Grün-Weiß Kleinenkneten ab, das erneut ein Heimspiel verlor.

TSV Großenkneten II – TSV Ganderkesee II 4:0. „Ganderkesee war nicht um diese vier Tore schlechter. Wir haben es unserem überragenden Torhüter Oliver Steller zu verdanken, dass der Gegner keine Treffer erzielte“, meinte TSV-Betreuer Holger Ellinghausen. Außerdem habe die frühe Führung (11.) dazu beigetragen, dass die Ganderkeseer ab Mitte der zweiten Halbzeit auf den Ausgleich drängten und dadurch in der Abwehr anfällig wurden. Das nutzten die Einheimischen mit Kontertoren aus.

Tore: 1:0 Stoever (11.), 2:0 Nicolas Bruns (61.), 3:0 Oltmanns (75.), 4:0 Butt (85.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Tungeln II – TV Munderloh 1:3. Schwer machte es der SV dem Gast, der sich nicht hätte beschweren dürfen, wenn er mehr als nur 0:1 zurückgelegen hätte, denn Lück hatte zwei weitere hochkarätige Chancen. So gesehen war das Unentschieden zum Seitenwechsel für Munderloh etwas schmeichelhaft. Den Sieg verdienten sich die Gäste im zweiten Abschnitt, als sie nach der Roten Karte gegen Borges (45.) eine Hälfte in Überzahl bestritten und sich hier Vorteile erarbeiteten. „Aufgrund der zweiten Hälfte war der Sieg Munderlohs verdient“, meinte SV-Trainer Gutzeit, der von der Vorstellung seiner Mannschaft angetan war.

Tore: 1:0 Lück (24.), 1:1 Hoffmann (37.), 1:2 C. Köhler (64.), 1:3 Hoffmann (81.).

SF WüstingSF Littel 2:0. Rundum zufrieden war Wüstings Trainer Burkhard Heinemann mit der Leistung seines Teams. Vor allem in der ersten Hälfte und in der Schlussviertelstunde habe seine Mannschaft richtig guten Fußball gespielt und sich so den Sieg verdient. Die Gastgeber hätten auch die Anfangsphase des zweiten Abschnitts ruhiger angehen können, wenn sie schon vor der Pause die ein oder andere weitere Möglichkeit zum Torerfolg genutzt hätten. Da sie dies vergaßen, kam Littel etwas besser ins Spiel und zu einer hochkarätigen Chance, die aber Stefan Hanau im Wüstinger Tor zunichte machte. In der Endphase agierten die Gastgeber dann wieder gut über die Außenbahn. Das hatte das letztlich entscheidende 2:0 zur Folge.

Tore: 1:0 S. Luitjens (26.), 2:0 Stetinger (82.).

SV Hicretspor II – VfL Wildeshausen II 1:4. Mit wenigen Worten fasste VfL-Coach Karl-Heinz Bährens den Spielverlauf zusammen: „Erste Halbzeit hui – zweite Halbzeit pfui!“ Nachdem sein Team tolle 45 Minuten hingelegt hatte und es nach dem Wechsel noch mehr für das Torverhältnis tun wollte, lief nichts mehr zusammen. Aber der Vier-Tore-Vorsprung erwies sich als sicheres Polster.

Tore: 0:1 Schmale (10.), 0:2 Koss (14.), 0:3 Graf (35.), 0:4 Koss (44.). 1:4 (67./FE).

SG Bookhorn – FC Huntlosen 3:4. Die Gäste waren am Ende das glücklichere Team, als sie den Siegtreffer nach einem abgewehrten Foulelfmeter per Nachschuss erzielten. Kurz vorher hätten die Einheimischen, die ihren Spieler Scharf (43./Ampelkarte) schon früh verloren, diese torreiche Begegnung für sich entscheiden können. Doch sie vergaben eine gute Tormöglichkeit. Zu allem Überfluss sah nach Spielende der SGer Paul die Rote Karte.

Tore: 0:1/0:2 Matschulla (8./15.), 1:2 Scharf (23.), 2:2 Rammelfanger (25.), 2:3 Kotara (33.), 3:3 Bleiker (49.), 3:4 Matschulla (81.).

TuS HasbergenSC Colnrade 7:1. Klar beherrscht wurden die Gäste, die sich besonders im zweiten Abschnitt gegenseitig anmeckerten und dadurch ihren Spielrhythmus verloren. In den ersten 45 Minuten zeigten die Colnrader noch Gegenwehr und lagen lediglich mit einem Treffer hinten. Nach dem Seitenwechsel ergaben sie sich ihrem Schicksal.

Tore: 1:0 Hübner (20.), 2:0 Nowak (47.), 3:0 Bornemann (63.), 4:0 Korsmann (65.), 5:0 Bornemann (70.), 6:0 Giza (71.), 7:0 Korsmann (73.), 7:1 (74./FE).

Borussia DelmenhorstBaris II 1:2. Durch den zweiten Saisonerfolg verabschiedete sich Baris II vom Tabellenende, das jetzt Kleinenkneten ziert.

Tore: 0:1/0:2 Serkan (30./60.), 1:2 Thien (90.).

GW KleinenknetenJahn Delmenhorst II 1:2. „Wir haben glücklich, aber nicht unverdient gewonnen“, meinte Gästetrainer Mike Maus nach dem knappen Auswärtssieg zufrieden. Jahn war in den ersten 30 Minuten die spielbestimmende Mannschaft, dann fanden auch die Platzherren besser in die Partie. Nach der Roten Karte gegen Sebastian Dieks (70./Nachtreten) hätte Kleinenkneten in Führung gehen müssen. Jan Kreienborg lief zweimal allein auf das Gästetor zu, schaffte es jedoch nicht, den Torwart zu überwinden. Stattdessen nutzten die Delmestädter eine Unachtsamkeit der Grün-Weißen nach einer Standardsituation zum Siegtreffer.

Tore: 0:1 Schumacher (7.), 1:1 Willers (39.), 1:2 Bayerlein (80.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.