• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Auch SEK der Polizei im Einsatz
Bundesweite Razzia gegen Kinderpornografie

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Judo: Nervosität wird zum Verhängnis

02.02.2018

Wildeshausen Im Vorfeld hatte sich Artur Rott vom Judoteam Wildeshausen für die Landesmeisterschaft in der Altersklasse U 18 ganz fest die Titelverteidigung vorgenommen. Doch daraus wurde nichts: In Lutten (Landkreis Vechta) musste sich der Vorjahressieger in seiner Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm diesmal mit der Bronzemedaille begnügen.

Gleich bei seinem ersten Kampf gegen Jarnee Otholt aus Edewecht zeigte Rott seine Ambitionen und legte bereits nach neun Sekunden seinen Gegner mit einer gelungenen Fußfegetechnik auf die Matte. Auch die drei weiteren Kämpfe in seinem Pool konnte der Wildeshauser für sich entscheiden, wobei Bibulat Idris aus Leer ihm doch einiges abverlangte, so dass Rott über die volle Zeit von vier Minuten gehen musste, ehe er den Kampf mit einer Wertung für einen gelungenen Wurf für sich entscheiden konnte.

So nahm der Titelverteidiger als Poolsieger an den entscheidenden Runden um die Platzierungen teil. Im Kampf um den Einzug ins Finale traf er auf Mischa Engel vom PSV Oldenburg. Beide Kämpfer kennen sich bereits aus vielen Begegnungen und belauerten sich anfangs. Der Wildeshauser versuchte immer wieder, die sehr defensive Haltung seines Gegners aufzubrechen, und Engel erhielt für seine defensive Haltung sowie die Inaktivität sogar eine Bestrafung („Shido“). Rott gelang es zwar immer wieder, seinen Gegner mit einem Wurfansatz auf die Matte zu schicken, jedoch blieben diese Aktionen ohne Wertung durch den Kampfrichter. Mit zunehmender Dauer wurde der Wildeshauser dann zunehmend nervöser, und man merkte ihm seine wachsende Unsicherheit auch an. Das sollte Artur ihm schließlich auch zum Verhängnis werden. Einen nicht mehr mit aller Entschiedenheit vorgetragenen Angriff konnte Mischa Engel mit einem „lucky punch“ kontern und den Kampf schließlich für sich entscheiden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Enttäuschung bei Artur Rott und den mitgereisten Wildeshauser Anhänger war anschließend groß, sah es doch über weite Strecken so aus, als würde der Titelverteidiger als sicherer Sieger von der Matte gehen und im Finalkampf gegen Jan Marek Meyer aus Wiefelstede stehen. So musste er sich jedoch mit dem dritten Platz begnügen. Im nachfolgenden Finalkampf war es dann Jan Marek Meyer, der sich den Landesmeistertitel sicherte.

Artur Rott hat sich mit dem Erreichen des dritten Platzes für die Norddeutsche Meisterschaft am 18. Februar in Hannover qualifiziert. „Wenn Artur auf der dort etwas erreichen will, müssen wir noch an einigen Dingen arbeiten. Besonders an seiner Technikvielfalt gilt es noch zu feilen, dass hat uns insbesondere der Kampf gegen Mischa Engel gezeigt“, meinte Trainer Diyan Tanov vom Judo Team. Denn „schließlich wollen wir auch in diesem Jahr wieder an den Deutschen Meisterschaften teilnehmen. Dazu muss Artur allerdings einen der ersten drei Plätze auf der Norddeutschen belegen“, so der Wildeshauser Trainer weiter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.