• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

SC landet auf „Schleudersitz“

21.02.2018

Wildeshausen /Landkreis Auf ein Happy-End in der Bezirksliga müssen die Badmintonspieler des SC Wildeshausen über den letzten Spieltag hinaus warten. Zum Saisonabschluss kamen die Wildeshauser in eigener Halle am Sonntag noch einmal auf 2:2 Punkte. Trotzdem reichte diese Ausbeute nicht zum sicheren Klassenerhalt. Denn der direkte Konkurrent FC Schüttorf zog mit zwei nicht unbedingt erwarteten Siegen – unter anderem gegen den Tabellendritten OSC Damme – noch am Sport-Club vorbei und verdrängte diesen damit auf den vorletzten Tabellenplatz.

Ob dieser nun zum Klassenerhalt reicht, vermochte Staffelleiter Adam Kulinski (Cloppenburg) auf NWZ-Nachfrage nicht sagen. „Es ist von den oberen Ligen abhängig, wie viele Mannschaften letztendlich aus der Bezirksliga absteigen“, erklärte Kulinski. Somit schließen die Wildeshauser die Saison als Tabellensiebter auf dem „Schleudersitz“ ab – und müssen nun warten und hoffen.

Der letzte Heimspieltag begann für die Wildeshauser mit der Nachricht, dass BW Ramsloh nicht antreten würde. Somit waren aus diesem Spiel mit einem kampflosen 8:0-Sieg die Punkte schon einmal sicher. Umso mehr wurden die Kreisstädter aber vom TV Cloppenburg gefordert, dem sie in einer spannenden Partie 2:6 unterlagen. Birgit Friemel/Paulina Kowalska gaben ihr Doppel deutlich ab, Holger Fink/Detlef von Döllen zogen knapp in drei Sätzen den Kürzeren. Andreas Kühling/Philip Möllers hielten den SC mit einem knappen Dreisatzsieg im Spiel. Anschließend mussten sich allerdings sowohl Kowalska als auch Möllers knapp mit 1:2 geschlagen geben. Da auch von Döllen sein Einzel verlor, war der Zweisatzsieg von Fink nur noch Ergebniskosmetik. Das Mixed ging in zwei Sätzen ebenfalls an die Cloppenburger, die als Tabellenvierter die Saison beenden.

In der Parallelstaffel verlor die SG Hundsmühlen/Bloherfelde ihre letzten beiden Saisonspiele gegen den Meister TV Metjendorf IV (1:7) sowie gegen den BV Varel (0:8) deutlich. Im Abschlussklassement belegen die Hundsmühler den sechsten Platz. Auf Rang drei schloss die Zweitvertretung der SG Hundsmühlen/Bloherfelde die Saison in der Bezirksklasse II ab.

Der Wardenburger TV verpasste in der Bezirksklasse III nur knapp die Meisterschaft. Durch eine 3:5-Niederlage im vorletzten Saisonspiel gegen den Delmenhorster FC III verpuffte das letzte Fünkchen Hoffnung, SFN Vechta noch von der Tabellenspitze zu stoßen. Immerhin: Mit einem abschließenden 5:3-Sieg gegen den Delmenhorster TV machten die Wardenburger die Vizemeisterschaft perfekt. Einen guten fünften Tabellenplatz erreichte der TV Huntlosen.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.