• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Skeetschießen In Wildeshausen: Jubel über Deutsche Meisterschaft

03.09.2019

Wildeshausen /München Die für den WTC Oldenburger Münsterland startenden Skeetschützen Arnd Brengelmann (Kleinenkneten) und Mark-Philipp Stöver (Aldrup) sind mit ihrem Emsteker Kollegen Christopher Honkomp Deutscher Meister in der Mannschaftswertung geworden.

Honkomp gewann mit 118 Scheiben und 56 im Finale auch die Goldmedaille Junioren 1 (19 bis 20 Jahre), Stöver nach erfolgreichem Stechen mit 113 Treffern die Bronzemedaille der Junioren 2 (17 bis 18 Jahre), Brengelmann belegte mit 117 Scheiben Platz 6 bei den Junioren 1. „Eine starke Leistung dieser jungen Truppe, die nach der letztjährigen Silbermedaille nun mehr wollte“, sagte Trainer Jürgen Hubbermann. Die Mannschaft 2 belegte mit dem Wildeshauser Tim-Mattes Wulf Rang 4.

Mit insgesamt acht Medaillen kehrten die Wurfscheibenschützen vom SV Altona von der Deutschen Meisterschaft in München zurück.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die knappste Entscheidung gab es in der Mannschaftswertung Skeetschützen Herren 1 (21 bis 50 Jahre). Die Mannschaft von „Altona 2“ mit den Schützen Gernot Nienkerk, Eike Stöver und Bernd Kurmann wurde mit insgesamt 356 Treffern Deutscher Meister. Treffergleich, aber mit schlechterer Deckserie, gewann „Altona 1“ mit den Schützen Burkhard Hackmann, Frank Schach und Thorsten Hapke die Silbermedaille. Nur einen Treffer dahinter (355 von 375) lag das Team vom JWC Osterholz, ebenfalls treffergleich, aber mit besserer letzter Deckserie vor dem SSC Schale.

„Eine solch enge Entscheidung bis zum letzten Schuss war schon speziell und anstrengend, alle haben bis zuletzt gekämpft. Jetzt sind wir einfach nur glücklich über diesen großen Erfolg unserer Mannschaft“, so Eike Stöver.

In der Einzelwertung ging es ebenfalls sehr eng zu. Deutscher Meister in der Skeetschützen Altersklasse (AK) 2 wurde Gernot Nienkerk (Altona, 122 Treffer von 125), gefolgt von Cord Obermeier (WTC Bad Salzuflen) und Eike Stöver mit je 121 Treffern.

In der AK 3 (ab 50 Jahre) erreichten Hermann Revermann, Uwe Funke und Hans-Ludwig Hapke die Silbermedaille in der Skeetschützen-Mannschaftswertung. In der Disziplin Doppeltrap gab es für die Allrounder bereits Silber (Hans-Ludwig Hapke), Bronze (Uwe Funke) und Mannschaftsbronze (Funke, Hapke, Müller).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.