• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Negativserie des VfL geht weiter

05.12.2017

Wildeshausen Der Negativlauf des VfL Wildeshausen in der Fußball-Bezirksliga der B-Junioren setzt sich weiter fort: Das Team von Trainer Matthias Ruhle verlor am vergangenen Wochenende bei der JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte mit 0:3 (0:2) und wartet nunmehr seit acht Spielen auf einen Ligaerfolg.

„Das Ergebnis ist nach dem positiven Fazit gegen Harpstedt und der Entwicklung der Truppe sehr ernüchternd“, sagte ein enttäuschter Ruhle. „Hinzu kommen zwei kurzfristige Absagen aufgrund des Werder-Spiels und eines Abtanzballs. Das hilft der Mannschaft sicherlich nicht.“

Bereits nach zehn Minuten geriet der VfL durch ein Tor von Lukas Ball ins Hintertreffen. In der Folge besaßen die Gäste beste Chancen für das Ausgleichstor: Zunächst vergab Matthias Holtmann freistehend, ehe die Ruhle-Elf bei einem Pfostentreffer Pech hatte. Kurz vor dem Seitenwechsel sorgten die Platzherren durch Luca Kressmann für einen Nackenschlag bei den Kreisstädtern (39.). „In der ersten Halbzeit waren wir gleichwertig. Das 0:2 fällt dann zum berühmten psychologisch ungünstigen Zeitpunkt“, ärgerte sich Ruhle.

Bereits kurz nach dem Wiederbeginn stellte erneut Kressmann den Endstand her (42.). „Danach hatten wir bei zwei Aluminium-Treffern Glück, dass Lastrup das Spiel nicht noch höher gewonnen hat“, berichtete Ruhle.

Während die JSG DHI Harpstedt und der VfL Stenum durch nicht stattgefundene Spiele bereits in der Winterpause weilen, steht für die Wildeshauser noch eine Herausforderung bevor: Der VfL reist am Freitag zum makellosen Tabellenführer nach Abbehausen. „Der TSV ist ein Ausnahmeteam. Wir wollen uns so teuer wie möglich verkaufen“, so Ruhle.