• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Gräfedünkel rennt allen davon

11.12.2017

Wildeshausen Frank Gräfedünkel brauchte sich auf den letzten Metern nicht mehr umschauen: Als er am Sonntagvormittag beim 26. Wildeshauser Nikolauslauf in den Zielbereich der 12,5-Kilometer-Distanz einbog, war weit und breit kein Konkurrent zu sehen. Mit großem Vorsprung von weit über zwei Minuten und in einer Zeit von 46:18 beendete der Athlet von den LSF Oldenburg den Wettbewerb als unangefochtener Sieger.

Für den 47-Jährigen war es – getreu dem Stichwort „Aller guten Dinge sind drei“ – bei der dritten Teilnahme in Wildeshausen der erste Sieg. „Ich war schon Zweiter und Dritter, aber diesmal hat es geklappt“, freute sich der Oldenburger. Er empfand die Strecke als „sehr gut zu laufen“. Seine Taktik ist dabei komplett aufgegangen. „Ich wollte als Erster vom Start weggekommen“, erklärte Gräfedünkel. Er setzte sich direkt an die Spitze des Feldes und gab diese Position auch nicht mehr ab. Den zweiten Platz erreichte Stephan Doodeman vom Lauftreff Ganderkesee (48:34) vor Clemens Bramlage vom RSC Visbek (49:21).

Vor den Siegern des Hauptlaufes waren bereits die Teilnehmer an den kürzeren Distanzen über 6,4 und zwei Kilometer im Ziel angekommen. Bei der mittleren Strecke triumphierte mit Andreas Zoll, Mitglied bei Laufend Fit Oldenburg, ein echter Wiederholungstäter. Zoll gewann bereits zum vierten Mal beim Nikolauslauf. Zuletzt triumphierte er 2014, in den vergangenen beiden Jahren war er indes nicht am Start. „Die Strecke war teilweise etwas beschwerlich. Wir mussten über einige Pfützen springen und den besten Weg suchen“, berichtete der Oldenburger, der nach 25:02 Minuten seinen Armbandtransponder im Ziel registrieren ließ.

32 Sekunden später folgte ihm Hanjo Hellbusch vom TSV Großenkneten. Der Ausdauerathlet des TSV hatte ursprünglich über die lange Distanz starten wollen, entschied sich dann aber kurzfristig wegen Magenproblemen für die die mittlere Strecke. Auf den dritten Platz lief Andree Ferneding vom Team Laufrausch Oldenburg (25:46) – der anschließend auch noch im 12,5-Kilometer-Rennen startete und dort Zwölfter wurde.

Den Schülerlauf über zwei Kilometer dominierte der Nachwuchs des TSV Großenkneten. Die Plätze eins bis sechs sicherten sich allesamt TSV-Läufer. „Das war schon ein starker Auftritt“, lobte der Organisator des Nikolauslaufes, Torsten Iverssen. Der Sieg ging an Jannis Lueken. Der Zwölfjährige setzte sich in 8:02 Minuten durch. Seine beiden Vereinskameraden Kian Staggenborg (8:20) und Julian Hogeback (8:22) lieferten sich im Kampf um Platz zwei einen packenden Endspurt.

Auch wenn diesmal weniger Teilnehmer dabei waren, so zeigte sich Iverssen, der von etwa 15 Helfern unterstützt wurde, mit der Veranstaltung insgesamt sehr zufrieden. Technisch lief alles reibungslos, und auch mit dem Wetter hatte man Glück.


Eine Bildergalerie gibt es unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
Michael Hiller
Lokalsportredaktion
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2710