• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Trio sorgt für spannendes Stechen

02.05.2018

Wildeshausen Endlich wieder Grüne Saison am Fillerberg. Das mögen sich am Sonntagnachmittag auch viele Freunde des Reitsports gesagt haben und besuchten das abschließende S*-Springen mit Stechen in Wildeshausen. Vom Festzelt aus war der Blick auf den weitläufigen Springplatz bestens. „Die Besucherzahlen sind ordentlich, auch das Umfeld und Wetter passen“, sagte Margret Heinrichs vom Veranstalterteam.

Aber auch aus sportlicher Sicht lohnte sich der Besuch. Zwar hatte der Reit- und Fahrverein „Leichttrab“ Wildeshausen ein eher mittelmäßiges Meldeergebnis mit 700 Nennungen erhalten, das aber kam zum Teil wieder hiesigen Reitgrößen entgegen. Ohnehin vorbei sind die Zeiten mit 1600 Nennungen in Wildeshausen. Andreas Meyenburg, früherer Pressesprecher: „Das kann man heute gar nicht mehr wuppen.“

Beklatscht wurde nach dem Stechen mit drei qualifizierten Reitern aus einem Feld von 18 Startern Marvin Drenkhahn von der Turniergemeinschaft Wohlde auf „Vidtskue’s Jenni Star“. Mit einer Nullfehlerrunde lieferte er die Bestzeit von 32,68 Sekunden. Daran kam auch Ina Tapken (RV Ganderkesee) auf „Burghley“ nicht vorbei, die den Sieg allerdings denkbar knapp verpasste. Nur 0,7 Sekunden trennte sie von der Zeit Drenkhahns. Dritter Teilnehmer im Stechparcours war das Duo Greta Funke-Ligthart (RG Dangast) und „Seduktion“. Der dritte Startplatz im Stechen war für sie auch die Endplatzierung (4/32,93).

Dafür lief es für die aus Dangast angereiste Springreiterin am Samstag beim S-Springen besser. An den Start gingen 23 Springreiter. Auf „Emila 32“ lieferte Funke-Ligthart mit einem fehlerfreien Ritt in 69.93 Sekunden das beste Ergebnis ab. Zweiter wurde Thorsten Pander (TG Bad Zwischenahn) auf „Cantara“ (0/71,98) vor Sören Pedersen (TG Wohlde) mit Chloé Star PS (0/72,47).

Aus lokaler Sicht bedeutend war außerdem der vierte Platz im S-Springen am Sonntagnachmittag von Hendrik Scho mit „Nobleman“ (1/86,28) vor Saskia Kobe, die „Mas que Nada“ und „Graffiti“ auf dem fünften beziehungsweise sechsten Rang platzierte. Beide sind die einzigen Springturnierreiter des Reitclubs Huntlosen. Somit war es ein schöner Erfolg für den ländlichen Verein, der einmal im Jahr eine Fuchsschwanzjagd ausrichtet.

Auf dem Dressureck ging es um die Entscheidung der M-Dressur* am Sonntagnachmittag. Während die Springreiter schon frühzeitig ihren Wettbewerb abgeschlossen hatten, blieb es in der M-Dressur mit insgesamt 25 Startern spannend. Schließlich feierte Therese Koldehoff mit „Der Clooney“ (RFV Langförden) den Sieg in dieser Prüfung mit einer Wertnote von 8,0. Dritte wurde Lena-Christina Neitzel auf Solomon vom RV Höven mit einer Note von 7,7. Damit hielt die Hövenerin die lokale Dressurfahne hoch. Auf Platz fünf gesellte sich Sandra Bührmann, ebenfalls vom RV Höven, dazu. Vom Gastgeber kam Claudia Schröder auf Rang sechs.

Ganz vordere Platzierungen für den Reiternachwuchs aus dem Landkreis gab es aber auch zu bejubeln. So siegte Chiara Sophie Stöver vom RC Hude auf Best Friend in einer Dressurprüfung Kl. A und wurde Dritte in einem L-Wettbewerb Trense. Hier freute sich Nora Herrmann vom RV Ganderkesee über die Siegerschleife. Einen dreifachen Landkreistriumph gab es in der Zwei-Phasen-Springprüfung Klasse L. Hier setzte sich Tabea-Marie Meiners vom RV Ganderkesee auf Erna M vor Nina Schnurr (RUFV Schönemoor/Comtessa) und Sven Gallo (RUFV Hole-Wüsting/Captain Morgan) durch. In der Zeitspringprüfung Kl. M über 800 Ranglistenpunkte triumphierte Kai Gerloff vom RSV Schierbrok auf Euphorie.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.