• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Reitsport: Ehepaar startet am Fillerberg

06.08.2020

Wildeshausen Professioneller Zuwachs für den Reitverein Leichttrab Wildeshausen: Seit Mitte Juni ist das Ehepaar Dörte und Oliver Wiesner samt ihrer neun Pferde und einem Fohlen auf der Reitanlage „Am Fillerberg“ eingezogen und in die Stallgemeinschaft aufgenommen worden.

Wie sehr das Ehepaar, das zuletzt im Kreis Cuxhaven gelebt hat, eine professionelle Verstärkung für den Verein sein kann, hat sich bereits in den ersten Wochen gezeigt. Schon kurz nach ihrer Ankunft gaben die Wiesners ihr fachliches Wissen weiter. Ende Juni boten die beiden einen ersten Dressurlehrgang auf der Wildeshauser Reitanlage an, der zweite für den 15. August ist bereits nach drei Stunden ausgebucht gewesen.

„Das Interesse ist da“, freuen sich Dörte und Oliver Wiesner, die ihre reiterlichen Fähigkeiten weitergeben und die Gemeinschaft fördern möchten. Auf verschiedenen Höfen haben sie in den vergangenen Jahren viele Erfahrungen gesammelt: Dörte Wiesner ist gelernte Pferdewirtin FN (klassische Reitausbildung), Oliver Wiesner Pferdewirtschaftsmeister. Er hat in Wildeshausen nun ein Gewerbe angemeldet und freut sich, gemeinsam mit seiner Frau, auf die neue Herausforderungen in der Kreisstadt.

Zwei Schwerpunkte will das Ehepaar Wiesner dabei in Wildeshausen setzen: Dazu zählt eine gute, solide Grundausbildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Dies betrifft alle Sparten des Reitens, ob nun ein erstes Vertraut machen mit dem Pferd, ein sicheres Ausreiten ins Gelände oder das Erlernen von Dressurlektionen bis zur schweren Klasse. Hinzu kommt eine Basisausbildung sowie Dressurausbildung auf hohem Niveau.

Bei Kindern und Jugendlichen wird der sportliche Aspekt, die Heranführung an den Turniersport, besonders gefördert. Zum Angebot gehört auch eine professionelle Turnierbetreuung.

Der zweite Schwerpunkt sind die Ausbildung und die Korrektur vor allem von Dressurpferden. Dazu gehört ebenso die Turniervorstellung von Jungpferdeprüfungen bis zur schweren Klasse. Zusätzlich bietet Familie Wiesner eine Urlaubsbetreuung an.

„Wir trainieren Pferde auf der Grundlage ihrer biomechanischen Gegebenheiten“, sagt Dörte Wiesner. Dabei seien Geduld und Gefühl in Verbindung mit dem Wissen um die Bedürfnisse des Pferdes sowie über den Ausbildungsweg und seine Methodik die Grundpfeiler solider und schonender Ausbildung. „Auf Basis der Losgelassenheit und Zwanglosigkeit bilden wir Pferde nachhaltig von den Anfängen bis zur schweren Klasse der Dressur aus.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.