• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Schwimmen: Nachwuchs geht auf Titeljagd

28.02.2019

Wildeshausen Das war ein gelungener Wettkampf: Über zwei Tage richtete der SV Wildeshausen die Schwimm-Kreismeisterschaft über die kurzen Strecken aus. 129 Sportler aus fünf Vereinen nahmen an der Veranstaltung teil, insgesamt registrierten die Organisatoren im Krandelbad 440 Starts. „Alles lief reibungslos ab“, freute sich Susanne Wiesner, Pressewartin des Ausrichters, und bedankte sich in diesem Zusammenhang auch bei den zahlreichen Helfern.

Doch nicht nur als Gastgeber verdienten sich die Wildeshauser am Wochenende Bestnoten, sondern auch sportlich wussten sie zu überzeugen. Mit 32 Schwimmerinnen und Schwimmern angetreten, erreichten sie 39 erste Plätze sowie viele weitere gute Ergebnisse. Am erfolgreichsten schnitt dabei Enno Brahms ab, der in seinem Jahrgang (2007) fünf Mal am schnellsten schwamm (100 m Rücken, 100 m Brust, 200 m Freistil, 200 m Lagen und 100 m Freistil). Außerdem behauptete er sich in der 4 x 100-Meter-Freistil- und der 4 x 50-Meter-Freistil-Mixedstaffel mit seinem Verein. Weitere Jahrgangssieger wurden Jesper Schwoll, Paul Wilke, Michel Arlinghaus, Thore Meyer, Mathis Koch, Lea Jerebic, Finja Richter (jeweils drei Titel), Marlene Bührmann, Mariette Blömer, Lukas Henkensiefken, Marcus Schwoll (zwei Titel) sowie Sarah Depken, Alexander Jerebic, Steffen Henkensiefken und Amelie Hake. Sieger wurden die Wildeshauser außerdem mit der 4x50 m Lagenstaffel mixed (Jesper Schwoll, Jannis Edzards, Finja Richter, Mariette Blömer). Neben den tollen Ergebnissen freuten sich die Verantwortlichen des SV Wildeshausen um das Trainerteam Wolfgang Grotelüschen, Marcus Schwoll und Oliver van Rüschen auch über viele individuelle Verbesserungen sowie erreichte Pflichtzeiten zur Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften in Osnabrück am 9. und 10. März.

Zufrieden mit ihrem Abschneiden in Wildeshausen waren auch die 17 Aktiven der SGS Hude-Sandkrug, die insgesamt 46 Medaillenplätze erreichten. Am erfolgreichsten mit vier ersten Plätzen war der neunjährige Jarle Finn Ahlers. Vor allem über 200 m Freistil setzte er in der Zeit von 3:29,24 ein „Ausrufezeichen“. Die zwölfjährige Nike Sonka stand ihm nicht nach, erschwamm drei erste und einen zweiten Rang. Die 100 m Freistil (1:22,24) ragten dabei heraus. Svenja Hoppe (11 Jahre) erzielte einen ersten, einen zweiten und vier dritte Plätze, qualifizierte sich außerdem über 100 m Brust (1:38,46) für die Landesjahrgangsmeisterschaften.

Auch der SV Ganderkesee stellte zahlreiche Kreisjahrgangsmeister: Lena Eisbrich, Mairyn Sievers, Christine Kittel, Henrik Mohr, Timon Sagwitz, Amos Magin, Justin Schürmann, Christoph Lüdeke, Talea Sagwitz, Lea Schmidt, Laura Schmidt, Isabell Scheitz, Malte Mohrmann, Torben Mohrmann, Ricardo Köppe, Simon Logemann, die 100 m Lagenstaffel weiblich mit Christine Kittel, Lena Eisbrich, Isabell Scheitz, Mairyn Sievers, die 100 m Freistilstaffel weiblich mit Isabell Schietz, Lena Eisbrich, Laura Schmidt, Christine Kittel sowie die 100 m Lagenstaffel männlich mit Christoph Lüdeke, Marco Loewenstein, Justin Schürmann, Simon Sogemann. Vom Wardenburger SC schafften es Leonie Laker, Lisa Rühs, Malin Gedert, Lina Witte und Maximilian Treitz nach ganz oben aufs Podest.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.