• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Audi-Chef Rupert Stadler festgenommen
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 23 Minuten.

Volkswagen Bestätigt
Audi-Chef Rupert Stadler festgenommen

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Schüler schwitzen für Bestleistung

07.06.2018

Wildeshausen „Auf die Plätze – Fertig – Los.“ Nur den Bruchteil einer Sekunde nach diesem Ausruf knallt die Startklappe – und die vier Grundschüler aus Ganderkesee laufe, die Aschebahn in Richtung Ziel. In einem Kopf-an-Kopf-Rennen kommen sie der gekreideten Ziellinie immer näher. 50 Meter weiter reißen sie die Arme in die Luft: geschafft! In einer hervorragenden Zeit haben die jungen Sportler die Sprintstrecke zurückgelegt – der sportliche Schultag bei der Sportabzeichen-Challenge ist damit aber noch lange nicht vorbei.

Beim von der Sportregion Delmenhorst/Oldenburg-Land organisierten Sporttag, ist schließlich erst eine „Etappe“ geschafft. Bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen geht es direkt im Anschluss mit Werfen, Springen und vielen anderen Wettbewerben weiter.

Insgesamt 360 Schüler von sieben Grundschulen versuchten, in den bekannten Disziplinen ihr Sportabzeichen zu bekommen. „Unser Ziel ist es, dass so viele Schüler wie möglich das Sportabzeichen schaffen“, erklärte Organisatorin Victoria Becker von der Sportregion. Deswegen habe man neben den klassischen Wettbewerben aus der Leichtathletik bewusst auch mehrere Ausweichdisziplinen vorbereitet. „Jeder kann schauen, worin er am besten ist. Manche Kinder können eben besser Seilspringen als Weitsprung“, sagte Becker.

Bereits im Vorfeld hatten sich viele der insgesamt 19 Klassen auf die Sportabzeichenabnahme vorbereitet. „Wir haben im Sportunterricht immer wieder geübt“, berichtete Kira-Sophie von der Grundschule Hohenfelde (Gemeinde Wardenburg). Sie und die anderen Schüler legten sich mächtig ins Zeug, um ihre eigenen Bestleistungen zu erreichen.

An den Stationen standen sogar leichtathletikerfahrene Helfer – wie zum Beispiel Inge de Groot von der LGG Ganderkesee. „Du musst etwas höher werfen“, gab sie einem Jungen beim Schlagballwurf direkt einen Tipp.

Bei den jungen Teilnehmern kam das Event jedenfalls richtig gut an, wie Sportlehrer Woldemar Schilberg von der Grundschule Harpstedt bestätigte. „Es ist ein echter Sporttag, und alle sind engagiert dabei“, sagte der Konrektor, der sich vorstellen kann, in Zukunft eine ähnliche Veranstaltung an der eigenen Schule in Harpstedt durchzuführen.

„Die Kinder können sich neben den Sportabzeichen-Wettbewerben auch die Zeit an den Spielstationen vertreiben. Da ist es nicht so schlimm, dass es beim Weitsprung zu ein paar Zeitverzögerungen kam“, sagte Schilberg über die Sportabzeichen-Challenge. In einem kleinen Spielepark konnten sich die Grundschüler dabei die Zeit vertreiben. Neben Klettern und Rutschen, waren beim Zielwerfen Konzentration und die richtige Technik wichtig.

Zum Abschluss des ereignisreichen Vormittages erhielten alle Schüler während der großen Siegerehrung vor der Stadiontribüne eine Erinnerungsurkunde und eine Trinkflasche – und traten mit vielen sportlichen Erinnerungen ihre Heimreise an.


Eine Bildergalerie gibt es unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
Einen Videobeitrag finden Sie unter   www.nwzonline.de/videos 
Sönke Spille
Volontär, 1. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003
Michael Hiller
Lokalsportredaktion
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2710

Weitere Nachrichten:

Delmenhorst | Grundschule Harpstedt

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.