• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Abstimmen und selbst gewinnen

08.02.2018

Wildeshausen Die ausgefüllten Stimmzettel erreichen die Geschäftsstellen und Redaktionen der Nordwest-Zeitung mittlerweile stapelweise – das heißt: Die Abstimmung bei der Sportlerwahl im Landkreis geht in ihre heiße Phase. Noch bis zum 19. Februar haben Leser der NWZ  Zeit, ihre drei Kreuze bei der Sportlerwahl 2017 zu machen.

Auch bei der 29. Sportlerwahl im Landkreis, die gemeinsam vom Kreissportbund Oldenburg-Land und der NWZ veranstaltet wird, stehen wieder 18 Nominierte in drei Kategorien zur Auswahl. Gesucht werden die Sportlerin, der Sportler und die Mannschaft des Jahres. Wer mitmacht und für seine Favoriten abstimmt, hat weiterhin die Chance, selbst einen tollen Preis zu gewinnen, denn unter allen Mitspielern wird ein iPad verlost.

Die Sieger der Sportlerwahl werden im Rahmen einer feierlichen Gala mit geladenen Gästen am Montag, 26. Februar, im Forum der Waldschule in Sandkrug (Schultredde) bekanntgegeben.

Die Stimmzettel werden bis dahin noch mehrfach in der Zeitung gedruckt und können ganz einfach ausgeschnitten und ausgefüllt werden. Außerdem liegen Karten in den NWZ-Redaktionen in Wildeshausen, Ganderkesee, Hude und Wardenburg aus. Mitmachen darf jeder Teilnehmer nur einmal. Sollten mehrere Karten vom selben Absender eingehen, sind diese ungültig. In allen Kategorien muss ein Kreuzchen gemacht werden. Natürlich kann auch online auf der Homepage der Nordwest-Zeitung abgestimmt werden – hierfür ist im Vorfeld eine kurze Registrierung notwendig.


Zur Wahl:   www.nwzonline.de/sportlerwahl-landkreis-abstimmung 
Michael Hiller
Lokalsportredaktion
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2710

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.