• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

„Judo ist einfach spannend“

25.01.2018

Wildeshausen Er legt seine Gegner gerne aufs Kreuz: Artur Rott geht mit großer Leidenschaft dem Judo nach. Vor etwas mehr als sieben Jahren hat der Wildeshauser mit der japanischen Kampfsportart angefangen, die wörtlich mit „sanfter/flexibler Weg“ übersetzt wird. Seitdem ist er mit wachsender Begeisterung und vielen Erfolgen dabeigeblieben.

„Mit sechs oder sieben Jahren habe ich erst Fußball gespielt“, erinnert sich der heute 16-Jährige. Das habe ihm allerdings nicht so viel Spaß gemacht. Größeren Gefallen fand er dann aber beim Judo. „Ich bin zum Probetraining gegangen, und es passte einfach“, erzählt Rott von seinen Anfängen beim SC Wildeshausen: „Ich wollte gerne einen Kampfsport machen – aber ohne Schlagen.“ Am Judo mag er vor allem die besondere Bewegungsart, das vielfältige Repertoire an Würfen sowie die Herausforderung, Körper und Geist in ein Gleichgewicht zu bringen. „Judo ist einfach spannend“, so Rott zusammenfassend.

Spannend sind für den jungen Sportler, der mittlerweile für das Judo Team Wildeshausen antritt, auch die regelmäßigen Turnierteilnahmen. Im vergangenen Jahr sprangen dabei wieder zahlreiche herausragende Ergebnisse heraus. Unter anderem kämpfte er sich bei der Landesmeisterschaft U 21 auf Platz drei in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm – mit seinen 16 Jahren war er dabei der jüngste Teilnehmer in dieser Altersklasse. Dagegen konnte ihm den Titel in der U-18-Konkurrenz niemand streitig machen. Auch bei der Deutschen Meisterschaft war Rott vertreten (Platz neun). Viele wertvolle Erfahrungen sammelte der Wildeshauser außerdem beim internationalen Masters-Turnier in Bremen sowie dem Europacup in Ungarn.

„Ich möchte mich immer verbessern“, gibt Artur Rott als Zielsetzung für die Zukunft aus. Dabei nimmt er sowohl den erneuten Landesmeistertitel als auch eine Medaille bei der DM ins Visier. Und natürlich möchte er auch bei der Sportlerwahl gut abschneiden. „Ich habe mich sehr gefreut, hier nominiert zu werden. Als ich davon gehört habe, ist mir noch einmal richtig bewusst geworden, was ich im Judo schon alles erreicht habe“, sagt der Kampfsportler.


Zur Wahl:   www.nwzonline.de/sportlerwahl-landkreis-abstimmung 
Michael Hiller
Lokalsportredaktion
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2710

Weitere Nachrichten:

Sportlerwahl | Masters-Turnier | Europacup

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.