• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
B 210 nach schwerem Unfall gesperrt  – Zwei Tote
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Verkehrschaos In Jever
B 210 nach schwerem Unfall gesperrt – Zwei Tote

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Volleyballer machen sich bereit für neue Großtaten

30.01.2018

Wildeshausen Jubelposen haben die Volleyballer des VfL Wildeshausen in den letzten Jahren gelernt. Nach vier Aufstiegen innerhalb von fünf Jahren aus der Kreisliga bis in die Verbandsliga macht sich das „Wittekind“-Team auch in dieser Saison bereit für neue Großtaten. Obwohl das Ziel anfänglich nur der Klassenerhalt war, sind die Wildeshauser um Spielertrainer Frank Gravel wieder im Titelkampf dabei und schielen bereits mit einem Auge auf die Oberliga. Wie der Phönix aus der Asche sind die VfL-Volleyballer, die früher an der Schwelle zur dritten Spielklasse standen, fast zurück am erfolgreichsten Punkt ihrer Vereinsgeschichte.

Von der Nominierung für die Sportlerwahl zur „Mannschaft des Jahres 2017“ erfuhren die Spieler durch Gravel, der die frohe Botschaft in der teameigenen WhatsApp-Gruppe verkündete. „Da konnten es alle direkt erfahren, weil viele unter der Woche gar nicht in Wildeshausen sind. Die Jungs waren begeistert“, sagt der Coach, der die meisten der Spieler bereits seit der Jugend betreut.

Genau das macht die Wildeshauser so erfolgreich. „Der Kern der Mannschaft hat von klein auf zusammengespielt“, erklärt Gravel. Von seinen elf Aktiven haben acht in Wildeshausen das Volleyballspielen gelernt. „Da ist natürlich auf dem Feld ein fast blindes Verständnis da. Unser großes Plus sind die Automatismen – jeder weiß, wo der andere steht“, meint der Trainer. Da die meisten Akteure gerade einmal die Zwanzigerjahre überschritten haben, stecke noch viel Potenzial im Team.

Um allerdings über die Oberliga hinaus erfolgreich zu sein, benötige es Verstärkungen. „Oberliga ist das, was man mit dem aktuellen Kader erreichen kann“, meint Gravel. Der aktuelle Erfolg hänge auch damit zusammen, dass die Wildeshauser in dieser Saison bisher fast komplett von Verletzungen verschont geblieben sind. „Damit kann man auch nicht immer planen“, sagt der VfL-Coach.

Mit 9:2 Siegen liegen die Volleyballer in dieser Saison wieder mitten im Aufstiegsrennen. „Die nächsten beiden Wochen sind richtungsweisend“, erklärt Gravel.


Zur Wahl:   www.nwzonline.de/sportlerwahl-landkreis-abstimmung 
Arne Jürgens
Volontär, 1. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Weitere Nachrichten:

VfL Wildeshausen | Kreisliga | Sportlerwahl

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.