• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

VfL-Talente laufen weiter nur hinterher

20.03.2018

Wildeshausen /Stenum Beim Duell des Vorletzten VfL Wildeshausen beim Zweitplatzierten JSG Emstek/Höltinghausen hatten die B-Junioren der „Roten“ einmal mehr nur das Nachsehen. Der Favorit setzte sich in der Fußball-Bezirksliga souverän durch. Oben in der Tabelle steht weiterhin der fünftplatzierte VfL Stenum. Die zweitbeste Offensive der Liga drehte auch bei der SG Cappeln wieder auf und sicherte den 3:1-Erfolg gegen den Tabellenachten. Im Spitzenspiel der C-Junioren behielt der VfL Stenum beim VfB Oldenburg die Oberhand.

B-Junioren: VfL Wildeshausen - JSG Emstek/Höltinghausen 1:4. Auch im ersten Spiel des Jahres 2018 gingen die Wildeshauser als Verlierer vom Platz. Ein früher Doppelpack der JSG-Akteure Henry Iddau (11. Minute) und Hannes Olewicki (13.) sorgte schnell für den ersten Nackenschlag, welchen die VfL-Talente erstmal verdauen mussten. In der Halbzeit wurde reagiert: Mit Joost Hoffrogge für Christopher Seewald und Pascal Stichweh für Florian Hertell kamen zwei neue Spieler auf den Rasen. Der nächste Treffer gehörte aber wieder den Gästen. Iddau (70.) war erneut erfolgreich. Dem Ehrentor durch Wildeshausens Fabian Blech (79.) ließ die hoch favorisierte JSG in der Nachspielzeit einen weiteren Treffer folgen. Iddau (80.+2) machte seinen Dreierpack perfekt.

SG Cappeln - VfL Stenum 1:3. Weitaus besser präsentierten sich die Stenumer im Landkreis Cloppenburg. Jan-Luca Rustler (11.) besorgte früh die beruhigende Führung. Auch Cappeln versuchte in der Halbzeit, dem Ball mit einem Doppelwechsel einen anderen Drall zu geben, doch kurz nach der Pause legte die VfL-Elf in Person von Rustler (45.) nach. Nach dem 1:2-Anschlusstreffer von Luis Ovelgönne (60.) machte Phillip Marius Wippler (75.) mit dem 3:1 alle Hoffnungen der Spielgemeinschaft auf einen Punktgewinn zunichte.

C-Junioren: VfB Oldenburg - VfL Stenum 0:1. In der 18. Minute hatte Nino Grützmacher im Duell des Tabellenführers gegen den -zweiten das „goldene“ Tor erzielt, da die Oldenburger keinen Treffer mehr nachlegen konnten. Somit vergrößerten die Stenumer ihren Vorsprung auf fünf Zähler und setzten ein deutliches Zeichen im Titelkampf der Fußball-Bezirksliga.

Arne Jürgens
Volontär, 2. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.