• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Barm lobt starke Moral seiner Spieler

27.08.2019

Wildeshausen /Stenum Unterschiedlicher hätte die neue Bezirksliga-Saison für die C-Jugend-Fußballer des hiesigen Landkreises kaum beginnen können. Der VfL Stenum erwischte einen Start nach Maß und setzte sich in einem Kraftakt durch. Derweil kassierte der VfL Wildeshausen eine deutliche Niederlage.

VfL Stenum - VfL Oythe 5:3 (2:1). Stenums Trainer Carsten Barm erlebte ein Wechselbad der Gefühle. Manuel Dreier (7. Minute) und Balthasar Ntamak (14.) schossen zunächst ein vermeintlich komfortables 2:0 heraus. „Wir hätten in der ersten Hälfte aber noch zwei, drei Tore mehr machen müssen“, betonte der VfL-Coach. Stattdessen erzielten die Gäste durch Jonas Blech „mit dem ersten Schuss“, so Barm, den Anschlusstreffer (34.). Nach dem Wiederbeginn glich Oythes Justus Warnking nach einer Ecke aus (38.), ehe Nils Rummeling die Partie sogar komplett drehte (51.). Doch Stenum kämpfte sich zurück. Tobias Bothe (61.), Joscha Seling (63.) und Jules Giron (67.) brachten den VfL mit drei Toren in sechs Minuten wieder auf die Siegerstraße. „Der Sieg ist verdient. Wir haben uns aber selbst in Schwierigkeiten gebracht“, meinte Barm, der seinen Schützlingen dennoch ein Lob aussprach: „Bei dem Wetter war es nicht selbstverständlich, dass die Jungs nach dem 2:3 so zurückkommen.“

VfL Wildeshausen - TV Dinklage 0:8 (0:2). Den Ligastart haben sich die Wildeshauser gewiss anders vorgestellt. Nach dem 0:2 im Bezirkspokal gegen die JSG Höltinghausen/Emstek kassierte die Mannschaft von Trainerin Sylvia McDonald die nächste Niederlage ohne ein geschossenes Tor. Die Gäste aus dem Kreis Vechta dominierten das Geschehen von Beginn an. Benedikt Hinxlage leitete den Kantersieg des TVD bereits nach drei Minuten ein. Paul Bein erhöhte noch vor der Pause auf 2:0 (20.). Auch im zweiten Durchgang drückte Dinklage auf das Gaspedal. Anton Wessels mit gleich vier Treffern (38./42./47./58.), erneut Hinxlage (46.) sowie Jonah Meier (65.) schraubten das Ergebnis in die Höhe. „Es war eine eindeutige Sache. Unser Torwart hat keinen Schuss auf das Tor bekommen“, berichtete Dinklages Trainer Matthias Lünsmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.