• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Huntlosen im Vorwärtsgang

24.09.2019

Wildeshausen /Stenum /Huntlosen Während die Fußballerinnen des VfL Wildeshausen in der Frauen-Bezirksliga eine Heimniederlage kassierten, punkteten die Spielerinnen des FC Huntlosen und VfL Stenum in der Kreisliga.

VfL Wildeshausen - TV Dinklage 1:3 (0:2). Auch wenn die Wildeshauserinnen gegen den Tabellenzweiten leer ausgingen, machte Trainer Sven Flachsenberger seiner Mannschaft keine Vorwürfe. „Trotz der Niederlage haben wir eine gute Leistung gezeigt“, sagte der VfL-Coach, dem gleich fünf Stammkräfte fehlten (Femke Krumdiek, Natascha Helms, Kim Funke, Marielle Kreienborg, und Lena Behrends). „Unter diesen Umständen konnten sich auch mal die Spielerinnen aus der zweiten Reihe zeigen – und sie haben das gut gemacht“, fand Flachsenberger.

In der ersten Halbzeit nutzte Dinklages Franziska Herzog zwei individuelle Fehler in der VfL-Defensive für einen Doppelpack zum 0:2 (13. und 20. Minute). Wildeshausen hatte nach einer halben Stunde eine gute Chance zum Anschlusstreffer, doch Viktoria Kljukina scheiterte freistehend an der gegnerischen Torhüterin. Nach dem Seitenwechsel agierten die Kreisstädterinnen noch offensiver – doch erneut trafen die Gäste und erhöhten durch Lina Willemsen auf 0:3 (67.). Wildeshausen steckte dennoch nicht auf und belohnte sich immerhin mit dem Ehrentreffer, den Violetta Pflaum im Anschluss an eine Ecke von Viktoria Brandt erzielte (69.). Danach drückte der VfL weiter, klare Chancen ergaben die Bemühungen aber kaum noch. „Wir waren vorne nicht durchschlagskräftig genug. Dennoch wäre aufgrund der zweiten Halbzeit ein Unentschieden nicht unverdient gewesen“, sagte Flachsenberger und sprach noch ein Sonderlob für Hannah Möhl aus. „Sie hat auf der linken Abwehrseite ein starkes Spiel gemacht.“

Kreisliga

FC Huntlosen - VfL Markhausen 5:2 (2:1). Die Huntloserinnen untermauerten ihre Position in der Spitzengruppe und liegen mit 13 Punkten (aus fünf Partien) auf dem dritten Tabellenplatz. Spitzenreiter BV Bühren und TuS Lutten II (beide 15 Punkte) haben bereits zwei Partien mehr als der FC bestritten. Den frühen Rückstand (Franziska Hinrichs/2.) steckte die Mannschaft von FC-Trainer Roland Schröder gut weg. Nur drei Minuten später sorgte Aileen Lüßmann für den Ausgleich, während Clarissa Abel die Heimmannschaft in Führung schoss (22.). Nach dem Seitenwechsel waren es dann Merle Kroker (65.), Katharina Schritt (77.) und Abel (86.), die das Spiel mit ihren Toren entschieden. Mit dem 2:5 aus Gäste-Sicht sorgte Hinrichs für Ergebniskosmetik (87.).

VfL Stenum - SG Bevern/Essen 6:2 (4:2). Bereits nach einer Viertelstunde und Treffern von Mirja Budde (8./15.) sowie Sabrina Rüscher (13.) zum 3:0 war Stenum auf die Siegerstraße eingebogen. Bis zur Pause blieb es torreich: Jacqueline Luttmann (18.) verkürzte für die Gäste, Stephanie Schröder stellte den alten Abstand wieder her (23.). Ein Eigentor von Julia Niegel (42.) führte zum 4:2-Halbzeitstand. Nach der Pause bauten Schröder (73.) und Ann-Katrin Willms das Ergebnis für Stenum weiter aus.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.