• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Futsal: So schön jubeln die Kreismeister

03.03.2020

Wildeshausen /Stenum /Tungeln Jubel, Trubel, Heiterkeit bei den Nachwuchsfußballern des VfL Stenum und SV Tungeln: In der Hallenrunde feierten die Stenumer dank ihrer U-11-Junioren bereits den vierten Kreismeistertitel in diesem Winter. Immerhin die U-13-Kicker des SV Tungeln durchbrachen diese Phalanx.

U-13-Junioren

Für sein „Heimspiel“ in der Sporthalle Am Querkanal hatte sich der SV Tungeln mit zwei Teams des älteren D-Jugend-Jahrgangs qualifiziert – und beide sorgten für Furore. Im Halbfinale kam es zum Vereinsduell, das die Zweitvertretung gegen Team eins knapp mit 1:0 gewann. Gegner im Finale war der VfL Stenum, der sich zuvor gegen TuS Heidkrug mit 2:1 behauptete. Das Endspiel dominierten die Gastgeber und holten sich mit einem 2:0-Erfolg völlig verdient den Kreismeistertitel.

Im gesamten Verlauf des Endrundenturniers hatte Tungeln II nicht ein Gegentor kassiert. Den Erfolg komplettierte Tungeln I, das sich im kleinen Finale im Sechs-Meter-Schießen gegen Heidkrug mit 2:1 behauptete und damit Rang drei sicherte. „Wir sind sehr stolz auf das gesamte Team“, freuten sich die Tungeler Trainerinnen Kerstin Schmitz und Claudia Brüggemann.

Junioren U 11

In der Sporthalle des Wildeshauser Gymnasiums konnte die gastgebende Mannschaft des VfL Wildeshausen zwar nicht den Titel holen, sorgte mit ihrem Finaleinzug aber trotzdem für die größte Überraschung. „Dass wir überhaupt die Endrunde der acht besten Teams erreicht haben, war angesichts des großen Teilnehmerfeldes von 40 Teams schon ein Erfolg“, sagte VfL-Trainer Martin Friedrich.

Als Gruppenzweiter hinter dem VfL Stenum II zogen die Wildeshauser ins Halbfinale ein – und schafften dort mit einem 3:2 gegen die Stenumer Erstvertretung die nächste Sensation. Zuvor hatte schon Stenum II mit einem 2:1-Erfolg gegen den SV Tungeln das Finale erreicht. Im Endspiel wurden die Stenumer ihrer Favoritenrolle gerecht und bezwangen Wildeshausen mit 2:0.

„Nach einem etwas schleppenden Beginn haben sich die Jungs ab dem Halbfinale gesteigert“, resümierte Stenums Trainer Uwe Koch und ergänzte: „Dass diese Jungs jetzt Meister geworden sind, ist natürlich auch ein Verdienst der gesamten Mannschaft, die immerhin 25 Spieler umfasst“, betonte Koch. Für die Kreismeisterschaft hatte sich das E-Jugendteam um das Trainer-Trio Koch, Stefan Kleibor und Ralph Hampe in drei Gruppen aufgeteilt.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.